würzige Erdnusssauce (Sauce Satay)

Diese würzige, leicht scharfe Sauce eignet sich zu kurzgebratenem Fleisch oder auch gebratenem Tofu (für Veganer).

Ich esse die Sauce als Beigabe zu Saté-Spießen mit pikantem Glasnudelsalat

 

Zutaten:

350 ml BIO-Kokosmilch ohne Mist (z.B. 400ml von Rapunzel)

200 g frische Erdnüsse, ungeröstet und ungesalzen (Asialaden)

1-2 EL rote Currypaste (je nach gewünschter Schärfe)

4-6 EL brauner Vollrohrzucker (je nach gewünschter Süße)

20 g Tamarindenkonzentrat (Asialaden z.B. von TRS)

Salz und Sojasauce ohne Zusatzstoffe (z.B. Kikkoman)

 

Vorbereitung:

• 2 EL vom Kokosfett, das sich oben in der Dose abgesetzt hat, abnehmen

 

Herstellung:

• Erdnüsse sanft in trockener Pfanne goldbraun rösten, abkühlen lassen und drei viertel im Mixer so lange pürieren, bis grobe Erdnusscreme entsteht, restliche Nüsse zugeben und kurz zerkleinern, damit schöne Stückchen dabei sind

• Kokosfett in einem Topf erhitzen und die Currypaste darin leicht braten

• Kokosmilch und Tamarinde einrühren und erhitzen, Erdnusspaste zugeben, weiter erhitzen und mit einem Schneebesen glatt rühren

• Mit Salz/Sojasauce und Zucker abschmecken

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Erdnuss

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 × drei =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.