Wirsingrouladen – Würzig pikant und vegan gefüllt – Fleischlos glücklich!!!

Die äußeren Blätter des Wirsings  (Wirsingkraut, Wirsching oder auch Savoyer Kohl oder Welschkohl genannt) sind besonders reich an wichtigen Nährstoffen & Vitaminen. Sie sollten deshalb auf keinen Fall entsorgt sondern stets mitverwendet werden.

In den stark gekrausten Blättern können sich Sand und unliebsame Gäste einnisten, so dass sie gründlich gewaschen, besser noch vor der Zubereitung blanchiert werden sollten. Ich bereite daraus richtig lecker gefüllte Kohlrouladen ganz ohne Fleisch, dafür mit Jasminreis, Zwiebeln und Pilzen, serviert mit einer würzigen Tomatensauce.

Sie eignen sich als Gemüse- und Sättigungbeilage oder als vollständige, vegane Hauptmahlzeit. Zubereitete Kohlrouladen sind luftdicht in Beuteln verpackt eingefroren sehr schnell zubereitet – auftauen lassen und einfach im Wasserbad im Beutel oder in der Mikrowelle erhitzen –  Convenience selbst gemacht und völlig ohne Mist!!!   

Zutaten für ca. 4-6 Portionen

4-6 Stück große äußere Wirsingblätter

200 g Jasminreis, Basmati oder klassisch Langkorn

200 g Champignons oder andere Pilze

2-4 Stück rote Zwiebeln

2-4 Stück Knoblauchzehen

½ TL Estragon getrocknet

½ TL geräuchertes Paprikapulver, alt. edelsüß/rosenscharf

2 TL Schwarzer Sesam

3 EL Sojasauce

1 Dose Tomaten gehackt (400ml)

Rapsöl oder Olivenöl

Salz, Pfeffer (frisch gemahlen)

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

großer Topf

Pfanne

Siebkelle

Küchengarn

 

Herstellung:

• Zwiebeln und Knoblauch schälen, Champignons mit einem trockenen Tuch säubern und fein würfeln

• Große Pfanne erhitzen, ca. 6 EL Öl hineingeben und zwei drittel von Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen

• Pilze und Reis zugeben und anschwitzen

• Mit etwas Wasser (oder Brühe) angießen, etwas salzen und umrühren

• Estragon, etwas Pfeffer und das geräucherte Paprikapulver zugeben

• wie bei einem Risotto immer wieder mit Flüssigkeit auffüllen und so lange köcheln, bis der Reis gar ist aber noch Biss hat – Sesam zugeben und abkühlen lassen

• Topf mit Salzwasser aufkochen, Schüssel mit salzigem Eiswasser bereitstellen

• die Wirsingblätter 3 Minuten blanchieren, mit einer Siebkelle entnehmen, in salzigem Eiswasser abschrecken, sofort auf einem Küchentuch gut abtrocknen

• Den dicken Strunk mit einem Messer auf Blattdicke herunterschneiden

• Auf das untere Drittel die Füllung auftun und das Blatt von unten zuklappen, danach beide Seiten einklappen und das Blatt fest zusammenrollen und mit Küchengarn binden

• Kohlrouladen in einer Pfanne mit etwas Öl von allen Seiten braun anbraten und herausnehmen

• Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Tomaten zugeben, mit Salz, etwas Zucker und Pfeffer würzen und 10 Minuten offen köcheln

• Kohlrouladen hineinlegen und mit Deckel verschlossen ca. 15 Minuten sanft garen

 

Tipp:

• Das Salz im Eiswasser ist wichtig, damit dem Kohl nicht die Nährstoffe entzogen werden (Wasser ist mit Salz gesättigt!!!)

• Die fertigen Kohlrouladen kannst du auch portionsweise einfrieren

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

Icon Download Wirsingroulade mit veganer Füllung

PASSWORT: Kohl

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Planst du eine Feier?

Suchst du eine frische Idee für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Du möchtest kochen lernen?

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

3 Antworter auf Wirsingrouladen – Würzig pikant und vegan gefüllt – Fleischlos glücklich!!!

  • Kokki

    Danke Nadine für den Hinweis auf das falsche Rezept im Text … jetzt stimmts!!!

  • Nicole

    Hallo, was passiert mit dem schwarzen Sesam? Er taucht nur in den Zutaten auf,im Rezept nicht.

    • kokki

      wird einfach in die fertige Füllung zugegeben … schau mal bei den Fotos!

      Danke für deinen Hinweis!!!!!!!!!!! 🙂

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

neun + 14 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.