Weihnachten fleischlos? Für immer mehr Menschen bereits Normalität – Vegetarischer Genuss ohne Geschmacks-Verzicht

Seit einigen Jahren ist die Entwicklung hin zu einer fleischlosen Ernährung ansteigend. Während auf der einen Seite zum Glück wieder mehr Wert auf hochwertiges, nachhaltig produziertes Fleisch gelegt wird, ist auf der anderen Seite die Anzahl der Menschen, die den Verzehr von Fleisch generell, und auch an festlichen Tagen wie Weihnachten bewusst meiden oder ihn zumindest einschränken, immer größer.

Und sei es nur aus Feiertagsbesinnung oder als Reaktion auf die Skandale der Massentierhaltung. Gequälte Tiere möchte niemand essen. Das Interesse an einer fleischfreien Weihnacht ist erkennbar groß, wie dieser Artikel zeigt.

Die gute Nachricht: Es ist relativ einfach, schmackhafte Menüs ohne Huhn und Co. zu zubereiten. In meinen Rezept-Kategorien findest du viele Anregungen für leckere Gerichte mit, und ganz ohne Fleisch.

Viele denken, dass man beim vegetarischen oder veganen Kochen auf etwas “verzichten” müsste – Meiner Meinung nach ist jedoch genau das Gegenteil ist der Fall.

Mit der Auseinandersetzung, was man an Stelle von Fleisch auf den Teller legen könnte, kann man auf viele neue Produkte aufmerksam werden, die gesund, lecker und preiswert sind. 

Quinoa, Buchweizen, Bohnen und andere Hülsenfrüchte wie Kichererbsen lassen sich so Beispielsweise als Bratling, Aufstrich-Creme, Dip, Salat, Eintopf, Suppe, schmackhafte Füllung und vielem mehr zubereiten. Geschmackliche Vielfalt pur und ganz bestimmt ohne Langeweile.

Beispiele aus der Kategorie vegan 220

220

Natürlich lässt sich ein Gänsebraten nicht vegan imitieren oder ersetzen. Wer also einen Gänsebraten essen möchte, soll das tun – wichtig ist dabei, auf die Herkunft der Tiere zu achten. Eine Positiv-Liste der Tierschutzorganisation “Vier Pfoten” von nachhaltig arbeitenden Gänse-Erzeugern kannst du hier herunterladen.

Gemüse, Früchte und Co. müssen meist mehr bearbeitet werden als ein Steak, dass man einfach in die Pfanne oder auf den Grill legen muss. Die vegetarische Küche ist deswegen oft etwas Zeitaufwändiger als die Fleischzubereitung.

Eine gut ausgestattete Küche hilft hier weiter: Der gute alte Fleischklopfer beim Zerkleinern von Eiswürfeln oder trockenem Brot. Einem Joghurtbereiter ist es egal, ob Milch oder pflanzlicher Ersatz verwendet werden. Ein guter Milchaufschäumer bekommt Sojamilch sogar noch fluffiger hin als aus Kuhmilch. Ein alter Fleischwolf leistet wertvolle Dienste, wenn man Hülsenfrüchte und Gemüse ordentlich zerkleinern und passieren will.

Wenn man Fleischoptik imitieren möchte wirkt es auch noch besonders echt, wenn rote Bohnen durch den Wolf gedreht werden, die dann mit gedünsteten Zwiebelwürfeln, Essiggurken und Gewürzen ein optisch fleischähnliches Tatar abgeben.

Ich persönlich stehe nicht so wirklich auf “Fleischersatz” oder “Fleisch-Optik”. Manche Menschen haben aber mit nachgeahmten Produkten einen leichteren Zugang zur vegetarischen Küche, wenn eine Ähnlichkeit in Optik und Konsistenz zu bekannten Speisen besteht.

Beispiele aus der Kategorie vegetarisch 323 323

Hochwertiges Kochgeschirr mit neuartigen Grifftechnologien sorgt für ein qualitativ tolles Geschmackserlebnis und reichlich Kochspaß. Töpfe aus Edelstahl eignen sich besser als beschichtete aus Aluminium, da sie die Hitze besser speichern und höhere Temperaturen vertragen. Im Bräter, Wok oder einer guten Grillpfanne lassen sich Wurzelgemüse, Tofu, Seitan (aus Weizengluten) und viele Gemüsearten herzhaft zubereiten. Fleischesser werden durch das Röstaroma samt Streifen das tierische Produkt weniger vermissen als gedacht.

Ein Kartoffelsalat mit leicht geräucherten Kartoffeln oder die Verwendung von Räuchersalz lassen z.B. Räucherspeck überflüssig werden, denn es ist der Rauchgeschmack und nicht unbedingt der Speck an sich, den wir so schätzen.

Auch Käse wie z.B. Mozzarella lässt sich leicht auch mit einfachen Mitteln selbst räuchern.

Es lohnt sich also, dieses Weihnachten – zumindest an einem Tag – das fleischlose Experiment zu wagen, um der Vielfalt der veganen Küche auch einen festlichen Rahmen zu geben. Die vielen Skandale rund um Massentierhaltung können einem dann nicht mehr den Appetit verderben.

Wenn du doch Fleisch genießen möchtest, solltest du nicht zu sparsam sein und lieber ein Tier aus ordentlicher Zucht besorgen. Es gibt kleine, regionale Anbieter ganz bestimmt auch in deiner Umgebung. Große Suchmaschinenbetreiber helfen beim Finden und sogar mit einer Anfahrtsbeschreibung! Ein Kinobesuch für eine Familie ist deutlich teurer als ein BIO-Huhn als Sonntagsbraten. Denk mal darüber nach!

Der direkte Kontakt zum Erzeuger beim Einkauf auf dem Bauernhof oder auf dem Markt schaffen persönliche Beziehung zum Produzenten und bringen einen näher an das Produkt. Man kann sich vor Ort davon überzeugen, ob die Tierhaltung artgerecht erfolgt. Jeder dieser Betriebe wird dich einladen, seine Produktionsstätte zu sehen – weil sie nichts zu verstecken haben. Genau das ist der Unterschied zu den Großbetrieben, bei denen Stacheldraht und Videoüberwachung Realität sind und keine Drehgenehmigungen erteilt werden.

Wir sollten wirklich die Finger davon lassen, seltener und dafür besseres Fleisch verzehren. Hier auf www.ohnemist.de zeige ich dir, wie es gehen kann!

Hochwertige Rezepte mit Fleisch 65

65

So leben glückliche Rinder im Odenwald

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee für eine Feier, z.B. für einen Jungessell-Innenabschied, oder… ?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete individuell nach Kundenwünschen thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

Transparent Stempel



Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zehn + zwanzig =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.