Vegane Bolognese Sauce – Klassiker ohne tierische Produkte – Saulecker

Eine Sauce Bolognese ohne Fleisch, aber mit vollem Geschmack? Ja das geht!

Ich verwende klein gewürfelte Champignons, die ich vorher etwas trocknen lasse und brate sie sehr scharf an. Champignons (und andere Pilze) enthalten viel von Umami, dem 5. Geschmacksinn für Lecker oder auch “Fleischgeschmack”. Pilze verstärken den Geschmack des Gerichtes und machen Fleisch einfach überflüssig.

Für eine körnige Konsistenz und den “Hackfleisch-Look” verwende ich veganes Sojagranulat der Firma “Vantastic Food”, das man aber anders als auf der Packung empfohlen zubereiten sollte, damit sich so etwas wie Geschmack entwickeln kann.

Diese Sauce macht schon etwas Arbeit – und weil ich eigentlich ein gemütlicher und fauler Mensch bin – mache ich gleich eine ganz grooooße Portion davon, also selbst hergestellte Convenience für faule Tage! 🙂

Immer wenn ich dann so eine Packung aus dem Tiefkühler hole, freue ich mich wie Bolle über leckeres Essen und werde für die investierte Arbeit entlohnt!!!

Zutaten für ca. 4 Liter:

250 g Sojagranulat (im Bioladen)

250 g Sellerie

350 g Karotten

250 g Lauch

250 g Champignons

3-4 Stück Zwiebeln

3-4 Stück Knoblauchzehen

1 l passierte Tomaten

4-5 Dosen Tomaten im eigenen Saft

2 EL Tomatenmark

2 TL Oregano

2 Zweige Rosmarin oder 2 TL getrocknet

2-3 Stück Lorbeerblätter

1-2 Stück Chilischoten frisch

8 EL Rapsöl

8 EL Sojasauce

Wasser oder Brühe

Salz, Zucker, Pfeffer (frisch gemahlen)

 

Das benötigst du außerdem:

Backblech

kleiner Topf

feines Sieb

großer Topf

Küchenmaschine

 

Herstellung:

• Tomaten aus der Dose in einem Sieb über dem kleinen Topf abtropfen lassen

• Sojagranulat auf einem Blech verteilen und im Backofen bei Oberhitze 200°C kräftig anrösten

• In den Topf mit der Tomatenflüssigkeit geben, Sojasauce und soviel Wasser zugeben, bis alles ausreichend bedeckt ist und aufkochen – ca. 5 Minuten verschlossen köcheln und vom Herd nehmen

• Champignons würfeln und auf einem Blech in die Restwärme des Backofens geben und eine Weile trocknen lassen

• Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch schälen, Lauch oben halbieren und gründlich unter fließendem Wasser waschen

• Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch im Mixer/Küchenmaschine zerkleinern oder sehr fein würfeln

• geweichtes Sojagranulat in einem Sieb ausdrücken und Flüssigkeit auffangen

• großen Topf stark erhitzen, Öl zugeben und die Pilze kräftig rösten, Granulat zugeben und mitrösten, zerkleinertes Gemüse und Tomatenmark zugeben und kräftig anschwitzen

• passierte Tomaten, Tomaten aus der Dose, alle Gewürze und die Abtropfflüssigkeit zugeben und vermischen

• Eventuell etwas Wasser oder Brühe aufgießen

• mit Pfeffer, Salz und ein wenig Zucker abschmecken

• mindestens 60, besser 90 Minuten köcheln lassen

• abschmecken und servieren

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Planst du eine Feier?

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Du möchtest kochen lernen?

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Veggi

Eine Antwort auf Vegane Bolognese Sauce – Klassiker ohne tierische Produkte – Saulecker

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.