Topfenknödel – mit Mohnbutter – Als fruchtige Komponente: Chiliaprikosen

Ich persönlich mag ja am liebsten deftige Speisen. Die süße Welt der Desserts war bisher nicht so mein Bereich. Das merkst du auch auf dieser Seite – Desserts sind noch nicht sehr stark vertreten. Nachdem aber unsere lieben Patenkinder bei ihren regelmäßigen Besuchen aber genau die vermissten, habe ich beschlossen, diese Besuche als Anlass zu nehmen, mich an verschiedenen Desserts auszuprobieren.

Heute gibt´s Topfenknödel mit Mohnbutter und Chiliaprikosen, und die fand ich selber auch sehr lecker 😉 ! Mein Rezept ist für die Verwendung von echtem Topfen ausgelegt, dieser ist viel trockener als herkömmlicher Quark.

Wenn du also Quark verwendest weil du keinen Topfen bekommst (gibt´s Bioladen + gut sortiertem Supermarkt z.B. von Andechser), musst du etwas mehr Grieß und Semmelbrösel (oder besser “Mie de Pain” = gemahlenes französisches Weißbrot oder Toastbrot) verwenden, um den höheren Gehalt an Wasser auszugleichen.

Das Rezept für die Chiliaprikosen findest du übrigens hier!

Zutaten für ca. 8 Portionen:

500 g Topfen

2 Stück Eier Größe L

80 g Grieß

80 g Semmelbrösel, besser noch Mie de pain

1 Vanilleschote

100 g Roh-Rohrzucker

1 Prise Salz

100 g Butter

50 g Mohn

30 g Puderzucker

1 Schale einer unbehandelten Zitrone oder Orange

1 Zimtstange

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

großer Topf

Rührschüssel

Pfanne

Siebkelle

Herstellung:

• Vom Topfen die überschüssige Flüssigkeit abgießen und in eine Rührschüssel geben

• Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen und zum Topfen geben

• Eier, Grieß, Semmelbrösel, Zucker und eine Prise Salz zugeben und gründlich vermischen und eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen

• Topf mit leicht gesalzenem und gezuckertem Wasser erhitzen, die Zitrusschale und Zimtstange zugeben und aufkochen

• mit feuchten Händen golfballgroße Knödel formen und in den Topf geben – NICHT KOCHEN, sondern sanft knapp unter dem Siedepunkt ca. 12 Minuten garziehen

• Währenddessen die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Mohn darin rösten

• Knödel mit einer Siebkelle herausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen

• Mit der Mohnbutter begossen und mit Puderzucker bestreut servieren

Dazu passen verschiedene Fruchtkompotte – z.B. wie bei mir „Chiliaprikosen“

 

Tipp:

Die Vanilleschote auf keinen Fall wegwerfen – Du kannst sie in einer Dose mit Zucker oder Salz aufbewahren und erhältst nach einigen Tagen köstlichen Vanillezucker oder Vanillesalz (z.B. für Fisch)

Du kannst sie ebenfalls zum Aromatisieren verwenden indem du die Schote in Milch oder Sahne auskochst, oder z.B. beim Braten von Fisch oder Garnelen mit in die Pfanne gibst!

 

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Topfen

3 Antworter auf Topfenknödel – mit Mohnbutter – Als fruchtige Komponente: Chiliaprikosen

  • K.

    Darüber freuen sich die lieben Patenkinder mit Sicherheit! 😉 Klingt lecker. Super Seite, weiterhin viel Erfolg!!

  • Edith

    Gute Idee, statt der Germknödel (Hefeklöße) einmal Topfenknödel mit Mohnbutter zu krönen! Tipp aus der österreich-böhmischen Mehlspeisküche: Topfen oder Quark hängend in einem Tuch, am besten über Nacht, gut abtropfen lassen. Man spart an Grieß und Bröseln und gewinnt an Geschmack.

    Glückwunsch! Vielen Dank und alles Gute für Ihre Arbeit, für Ihren Einsatz, Vernunft mit Genuss zu verbinden und Ihre Überzeugung so professionell weiter zu vermitteln. Und danke für Ihre großartige Site mit all den Links!

    • Kokki

      Danke für die Tipps und die Glückwünsche!!!!!!!!!!!!!!

      🙂 freu mich!

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

siebzehn + 14 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.