Spaghetti mit Bolognese Sauce – Der beliebte Klassiker – Mit Kindern gekocht

Wieder einmal haben wir das Essen für unsere Kindergartengruppe selbst gekocht.

Meine Kochprojekte werden inzwischen auch auf die anderen Gruppen ausgeweitet, heute waren zum ersten mal zwei Kinder aus einer anderen Gruppe dabei, und wurden von uns zum Mittagessen “eingeladen”.

Es ist immer wieder sehr schön zu sehen, wie stolz die Kinder sind, wenn “ihr Essen” serviert wird – vergessen ist die ganze Plackerei – bei der ich oft viele motivierende Worte finden muss, damit alle durchhalten.

Beim nächsten mal will ich wieder mitkochen!

Das Verhältnis von Fleisch und Gemüse in meiner Sauce Bolognese fällt deutlich zugunsten des Gemüses aus – und alle Kinder haben mitgeschlemmt. Es ist also auch eine Frage der Form, in der Gemüse von Kindern gegessen wird. Die Abneigung gegen bestimmte pflanzliche Lebensmittel hat meiner Meinung nach oft eine verständliche Ursache – Kinder haben schlechte Erfahrungen gemacht oder kennen etwas einfach noch nicht gut.

Die vielen klitzekleinen Würfelchen aus Karotten, Lauch und Sellerie (den Kinder sonst freiwillig eher nicht anrühren würden …) haben die Kinder zur Hälfte selbst aufwändig per Hand geschnitten – Für die zweite Hälfte habe ich dann die Küchenmaschine genommen, was alle total spannend fanden 😉

Auch die von mir verwendeten Vollkornspaghetti wurden allen Unkenrufen zum Trotz anstandslos verputzt!

Frisch geriebener Parmesan-Käse ist allerdings ein Muss!

Zutaten für 4 Liter:

500 g Sellerie

750 g Karotten

500 g Lauch (3 kleine oder 1 große Stange)

4 Stück Zwiebeln

4 Stück Knoblauchzehen

1 kg Hackfleisch, gemischt vom Rind und Schwein

8 Dosen BIO-Tomaten im eigenen Saft (á 400ml)

4 Stück Lorbeerblätter

Rapsöl zum Braten

Salz, Pfeffer (frisch gemahlen), Zucker

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

großer Topf

Pfanne

Küchenmaschine optional

Pürierstab

 

Herstellung:

• sämtliches Gemüse waschen, putzen und Schälen

• Hackfleisch in einer sehr heißen Pfanne mit einem guten Schuss Öl kräftig anbraten, stehen lassen

• Dosentomaten mit einem Pürierstab oder mit der Küchenmaschine zerkleinern

• sämtliches Gemüse in sehr feine Würfel schneiden oder mit der Küchenmaschine fein zerkleinern

• 8 EL Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen, das geschnittene Gemüse darin schön anschwitzen, es darf dabei auch ganz leicht Farbe nehmen

• Pürierte Tomaten, Hackfleisch, Lorbeerblätter und je 2 TL Salz und Zucker zugeben und aufkochen, dabei immer wieder umrühren damit nichts anbrennt – sollte die Sauce zu dicklich sein, einfach etwas Wasser zugeben

• im offenen Topf mindestens 30 Minuten köcheln, Topf verschließen und gut weitere 2-3 Stunden sanft köcheln lassen – je länger desto gut 😉 (Geschmack geht hier ausnahmsweise vor Vitaminerhaltung)

• Mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Zucker kräftig abschmecken

 

Tipp:

• Diese köstliche Sauce auf Vorrat herstellen und portionsweise einfrieren – so hast du immer schnelles und gesundes Essen im Haus – Nudeln oder Reis dazu und fertig!

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt mit einer kleinen Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

ANTISPAM-PASSWORT: Bolo

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

3 − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.