Scharfer Bratapfel mit rotem Curry und Korinthen – Passt perfekt zu Wintersalaten, Kartoffelpüree, Wild und Geflügel

Ich hatte mal wieder einen tollen Endivien aus dem Garten und wollte ihn mit etwas süß-fruchtigem kombinieren um die enthaltenen Bitterstoffe abzumildern. Was habe ich noch im Haus?

Ich habe Äpfel, rotes Curry und Korinthen kombiniert und im Ofen gebacken – herausgekommen ist eine total leckere vegane Beilage, die ich nicht nur im Salat sondern auch auch mit Pastinaken und Kartoffelstampf gegessen habe und prima als Beilage zu Reis, Huhn, Wild oder Leber passt.

Die feine Schärfe von Chilis harmoniert ganz hervorragend mit dem leckeren, herben Boskop. Lecker!

Zutaten für ca. 4-6 Personen:

1000 g feste, säuerliche und knackige Äpfel

50 g Korinthen

1 Stück Limette oder Zitrone

50 ml Apfelsaft

2 TL rote Currypaste

1 TL Fenchelsamen

2-3 TL Honig, Apfelsüße oder Zucker

Rapsöl

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

kleiner Topf oder Mikrowelle

Backblech

Backpapier

 

Herstellung:

• Apfelsaft mit Korinthen aufkochen, Limette oder Zitrone auspressen, dazugeben und weichen lassen

• Currypaste mit 4 EL Rapsöl mit einem Schneebesen mixen

• Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und die Stücke nochmals teilen

• sofort mit dem Öl und den Fenchelsamen vermischen

• Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen im obersten Einschub mit Oberhitze/Grill auf höchster Stufe backen, bis die Apfel beginnen zu bräunen

• etwas abkühlen lassen und in ein Schüssel geben, Korinthen samt Flüssigkeit zugeben mit Honig, Apfelsüße oder Zucker nach Geschmack süßen

• Passt hervorragend zu Kartoffelstampf, gebratenen Pastinaken, Als Fruchtkomponente in bitteren Salaten (Rucola, Endivie, etc.) oder als Beilage zu Geflügel

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Bratapfel

2 Antworter auf Scharfer Bratapfel mit rotem Curry und Korinthen – Passt perfekt zu Wintersalaten, Kartoffelpüree, Wild und Geflügel

  • erica sander

    Hallo, lieber Ralph,
    hört sich sehr lecker an, das Rezept liegt bereits in meinem “Nach-Mach-Ordner”. Die geschmorten Beinscheiben und die Ochsenschwanzsuppe auch, wenn ich alles gut vorbereiten kann, könnte das was für Weihnachten 2014 sein.
    Euch beiden ein gesundes erfolgreiches Neues Jahr, Dein Rezepte-Fan Erica

    • Kokki

      Hallo Erica,

      Ich wünsche euch auch alles Gute für 2014. Wir werden sicher auch nächstes Jahr das ein oder andere Mal zusammen speisen können … hoffentlich! Bis dann

      Ralph

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.