Pot au feu vom Saisongemüse – vegan – ideal bei kühlem Regenwetter

Eigentlich kommt der Herbst für mich viel zu früh, und ich glaube ich stehe da nicht alleine … Aber das schöne an dem kühlen Wetter ist, dass Suppen wieder auf den Speiseplan passen – ich liebe Suppen, dafür würde ich vieles andere stehen lassen!

Mein veganes “Pot au feu” (Topf vom Feuer) ist klassischerweise ein französisches Eintopfgericht mit verschiedenen Fleischsorten, das in zwei Gängen serviert wird. Zuerst die Brühe, anschließend das Fleisch und das gegarte Gemüse.

Diese köstliche Suppe ist ideal an kühlen Regentagen! Lecker 😉

Das mit den zwei Gängen sparen wir uns jetzt aber einfach mal und das Fleisch auch. Denn ich möchte ja meinen Fleischkonsum deutlich zu reduzieren, auch ohne Fleisch schmeckt der Topf vom Feuer köstlich.

Die hübschen, bunten verschiedenen Rüben, die ich für den Eintopf verwende heißen Mairübchen oder Navetten. In gut sortierten Gemüseläden oder auf Wochenmärkten kannst du sie bekommen. Ich habe sie von einem Kurztrip nach Frankreich in einem ganz normalen Supermarkt gekauft. Es ist schon beeindruckend, wie ein französischer Supermarkt ausgestattet ist. Es ist einfach viel mehr frische Ware vorhanden, denn in Frankreich wird nachweislich deutlich mehr Wert auf hochwertiges Essen gelegt. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen …

Solltest du sie nicht bekommen, kannst du natürlich auch anderes Gemüse der Saison verwenden. Zu beachten sind lediglich die Garzeiten. Faustregel: je härter ein Gemüse, desto länger die Garzeit.

Guten Appetit

Zutaten für 6-10 Portionen:

300 g Navetten oder Mai-Rübchen

300 g Karotten

300 g Sellerie

300 g Spitzkohl oder Weißkohl

300 g Süßkartoffel

300 g Pastinake

300 g grüne Bohnen

300 g Kartoffeln

1 Bund Petersilie

2 l Gemüsebrühe

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Topf

Sparschäler

Herstellung:

• Gemüse putzen und schälen, Petersilie waschen

• Alles in schöne Würfel schneiden

• Die Würfel in einem großen Topf mit etwas Öl kräftig anschwitzen

• Mit Gemüsebrühe auffüllen und einmal aufkochen

• Gehackte Petersilie drauf, abschmecken und servieren

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt!!! Danke!

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Pot


Eine Antwort auf Pot au feu vom Saisongemüse – vegan – ideal bei kühlem Regenwetter

  • kokki

    Hey Carola. Du bist wirklich mein treuester Fan 😉 danke für die zahlreichen likes!

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sechs − 6 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.