Paprika-Cashew-Creme – Ein delikater, veganer Brotaufstrich aus natürlichen Zutaten

Meine liebe Frau kann leider trotz meiner Aktivitäten im Bereich Ernährung “ohne Mist” noch nicht auf das ein oder andere Fertigprodukt verzichten.

Paprika-Cashew Creme und andere, rein pflanzliche Brotaufstriche diverser Hersteller isst sie außerordentlich gerne.

Die Zutatenliste dieser Fertigcremes sieht eigentlich aus wie bei Industrieprodukten üblich. Billige Zutaten ersetzen hochwertige Rohstoffe, Hefe und pflanzliche Fette werden zugegeben.

Die namensgebenden Rohstoffe sind nur in geringem Anteil vorhanden. Eigentlich müsste diese Creme “Hefe-Pflanzenfett-Aufstrich mit Paprika und Cashew” heißen.

Da genau diese Creme heute auf meinem Einkaufszettel stand, habe ich kurzer Hand beschlossen, sie mit einer selbst hergestellten Creme zu überraschen

 

Das Ergebnis ist wirklich köstlich – und kommt auch ohne Hefe aus

Zutaten:

1000 g bunte Paprikaschoten (keine grünen)

250 g Cashewkerne

4 rote Zwiebeln

1-2 Knoblauchzehen

1-2 Lorbeerblätter

100 ml Gemüsebrühe

2 TL Salz

1 EL Roh-Rohrzucker

2 EL Paprika edelsüß

1 TL Paprika rosenscharf oder auch geräuchert

4 EL Öl

 

 
Diese Dinge benötigst du außerdem:

2 Töpfe

Universal-Zerkleinerer/Nussmühle

Stabmixer

Schraubgläser

 

Herstellung:

• Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln

• Paprika waschen und in kleine Stücke schneiden

• Zwiebeln in einem Topf mit dem Öl und dem Zucker glasig anschwitzen, Knobi und Lorbeerblätter zugeben

• Paprika zugeben und anschwitzen, mit Gemüsebrühe auffüllen und mit geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln

• Cashewkerne in einer Pfanne oder im Ofen ohne Fettzugabe hellbraun rösten

• Im Mixer zu einer feinen Masse pürieren oder ganz fein mahlen

• Lorbeerblätter entfernen und gegarte Paprika mit dem Stabmixer pürieren, fein gemahlene Cashews zugeben

• Einen Topf mit etwas Wasser (zum Sterilisieren) erhitzen

• Creme mit Salz und den Gewürzen abschmecken und einmal unter Rühren erhitzen

 

Convenience:

• Sofort heiß in Gläser füllen und für 20 Minuten bei 90-95°C im Wasserbad sterilisieren

• Diese Creme ist trotz Sterilisation ungekühlt nur gute 3 Monate haltbar, denn geröstete Nüsse werden schnell ranzig

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Aufstrich

One Response to Paprika-Cashew-Creme – Ein delikater, veganer Brotaufstrich aus natürlichen Zutaten

  • Birgit Schüler

    Hatte gerade so viel Paprika übrig und suchte ein Rezept. Dieses hier fand ich vielversprechend. Habe mich sogleich an die Arbeit gemacht! Und: Es ist super lecker! Meine Tochter meinte, es erinnert sie an Sauce Bolgnaise (sie hat es noch warm auf einem Stück Toast gegessen). Es ist allerdings lieblich im Geschmack! Vielen Dank für die tolle Anregung 🙂

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sieben + sieben =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.