Mojo rosso – Scharfer Dip aus Paprika, Chili und Knoblauch – eine kanarische Spezialität

Die rote Variante der kanarischen Mojo, die Mojo rosso, ist meist wesentlich schärfer als die grüne Version Mojo verde. Sie wird aus spanischem roten Paprika, roten Peperoni, reichlich Knoblauch, Olivenöl, Zitrone oder Essig hergestellt.

Sie ist vorzüglich und schnell zubereitet und zudem sehr vielseitig einsetzbar. Sie passt hervorragend als Dip zum Brot, zu Papas Arrugadas (kanarische Runzelkartoffeln), Fisch und Fleisch vom Grill und vielem mehr.

Für ein würziges, rauchiges Aroma verwende ich in meiner Version der  Mojo rosso andalusischen Räucherpaprika. Diese Sauce ist durch die rohe Zubereitung sehr gesund, aber nicht sehr lange haltbar, nach drei Tagen im Kühlschrank solltest du sie gegessen haben.

Die Schärfe kannst du dir nach deinen persönlichen Vorlieben einstellen, indem du mehr oder weniger Peperonies oder Chilipulver verwendest.

Zutaten für 5-10 Portionen:

500 g rote Spitzpaprika (türk. Lebensmittelladen)

4-8 Stück rote Peperoni (türk. Lebensmittelladen)

3-6 Stück Knoblauchzehen

1-3 EL Sherryessig

100 ml Olivenöl

1 EL spanisches, geräuchertes Paprika- oder Chilipulver 1 EL Paprika edelsüß

Salz, Prise Zucker

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Mixer/Küchenmaschine

Herstellung:

• Paprikaschoten und Peperoni waschen und in den Mixer geben

• Knoblauch schälen

• Sherryessig, Paprika- und Chilipulver, Knobi und Olivenöl mit etwas Salz in den Mixer geben und mixen, bis ein Püree entstanden ist

• Eventuell noch etwas Olivenöl, eine Prise Zucker und Salz zugeben

 

Schmeckt perfekt zu Fisch, gegrilltem Fleisch,Papas Arrugadas (kleine runzelige Pellkartoffeln, oder zu frischem Brot als Dip

Du kannst auch mehr oder weniger Peperoni zugeben – je nach Geschmack.
Frisch zubereitet und luftdicht verpackt hält sich Mojo ein 2-3 Tage im Kühlschrank

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt!!! Danke!

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: rosso


Eine Antwort auf Mojo rosso – Scharfer Dip aus Paprika, Chili und Knoblauch – eine kanarische Spezialität

  • Lena Simon

    Nur eine kleine Anmerkung zum schönen Rezept. Es wird mojo rojo genannt. Rosso ist glaube ich italienisch.
    Danke für die Inspiration. Ihr Blog war heute morgen meine Inspiration für die kommende Woche. 

    Viele Grüße von den Kanaren

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

19 + 11 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.