Kräuterciabatta – Italienisches Weißbrot mit Rosmarin oder anderen Kräutern

Ein frisches Brot ausschließlich mit natürlichen Zutaten ist schnell gemacht. Insgesamt 20 Minuten Arbeit und 2 Stunden Wartezeit. Ein “Kräuterciabatta” nach eigenem Geschmack ist keine Kunst. Du stellst aus den Kräutern eine Art Pesto her, das mit dem einfachen Hefeteig verknetet wird … und das war es auch schon.

Wer mag, kann den Rosmarin mit ein wenig Knoblauch ergänzen – köstlich! Oder frisch geschnittene Chili für alle die es scharf mögen.

Zutaten für 3 Brote á 500g:

1000 g Weizenmehl Type 405

3-4 Zweige Rosmarin

1 EL Zucker

20 g Salz

1 Würfel Hefe

600 ml warmes Wasser

30 ml Olivenöl

 

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Universalzerkleinerer oder Mixer

Backpapier

Schüssel

Sprühflasche (Optional)

 

Herstellung:

• Mehl in Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden

• Hefe und Zucker in handwarmem Wasser auflösen und in die Mulde gießen – 20 Minuten gehen lassen

• Rosmarinnadeln abzupfen und mit dem Öl mixen

• Rosmarinöl und Salz zugeben und Teig mindestens 10-15 Minuten kräftig durch kneten

• mit feuchtem Tuch bedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen gehen lassen

• 3-4 Ciabatta (flacher und breiter als Baguette – keinen Einschnitt) daraus formen und auf zwei Bleche verteilen und den Ofen auf 250°C Umluft vorheizen

• Brote mit einem Küchentuch bedeckt nochmals 30 Minuten gehen lassen

• Sprühflasche mit warmem Wasser befüllen – Bleche in den heißen Ofen geben und die Brote mit der Sprühflasche Wasser besprühen – so entsteht Wasserdampf, der für eine glatte Oberfläche der Brote sorgt, diese schützt vor dem Austrocknen und die Brote bleiben länger frisch.

• Brote nach 5 Minuten nochmal besprühen, Ofen auf 200°C zurück drehen und Brote schön goldbraun backen (ca. 15-25 Min) – kurz vor Schluss noch einmal mit warmem Wasser besprühen

Tipps:

• Du kannst natürlich auch andere Brotformen als Ciabatta aus dem Teig backen, z.B. Brötchen oder große Brotlaibe – dadurch verändert sich allerdings die Backdauer und du musst die Temperatur anpassen.

• Kleine Brötchen vertragen es kurz und heiß – große Brote anfangs kurz 250°C und danach länger auf 180-200°C backen

Convenience:

• Brote in Beuteln einfrieren und gefroren in den kalten Backofen legen und 12-15 Minuten bei 160°C (Umluft) aufbacken

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Ciabatta

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwei + 7 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.