Knuspriges Fladenbrot

Brot backen gehört zu den Dingen, die wirklich sehr schön und einfach sind.

Es geht nichts über ein frisch gebackenes Brot.

Und das Ergebnis ist dann auch noch viel besser als alles, was du in Supermärkten und inzwischen leider auch beim
typischen (Auf-)Bäcker finden kannst.

Versuch es doch mal mit diesem einfachen Rezept für frisches Fladenbrot.

Veganer lassen das Ei einfach weg und nehmen statt dessen etwas Wasser.

Vorbereitung:

  • Mehl in eine Schüssel sieben, eine Mulde in der Mitte bilden. Hefe und Zucker in Wasser auflösen und in die Mulde geben, und ein wenig des Mehls untermischen. 20 Min. an warmem Ort abgedeckt stehen lassen.
  • Backpapier für zwei Backbleche zuschneiden, Eigelb mit 4 EL Wasser vermischen

 Herstellung:

  • Salz und Olivenöl zugeben und mindestens 10 Minuten kneten. Das ist sehr wichtig, damit der Weizenkleber aufgeschlossen wird, und das Brot locker und elastisch wird. Dann abgedeckt ca. 1 Std. an warmem Ort gehen lassen. Das Volumen muss sich knapp verdoppeln
  • Dann Teig in 6-8 Teile teilen, erst zu Kugeln und dann zu ca. 1cm dicken Fladen formen und auf das vorbereitete Backpapier legen. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und 20 Min. gehen lassen. Ofen auf 200°C vorheizen
  • Das Brot mit dem Eigelb bepinseln, mit den Fingerspitzen ein Rautenmuster in den Fladen drücken, Sesam und wenig Schwarzkümmel darüber streuen
  • ca. 20 Minuten goldbraun backen (je nach Ofen variiert die Backzeit etwas, also SICHTKONTROLLE)
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Zutaten:

1000 g Weizenmehl Type405 oder 550

650 ml handwarmes Wasser

1 Würfel Hefe

2 TL Zucker

20 g Salz

3 EL Olivenöl

je 1 EL schwarzer und weißer Sesam

1 TL schwarzer Kümmel
(im türkischen Lebensmittelgeschäft)

1 Eigelb

 

 TIPPS:

– Damit der Teig nicht an den Händen klebt, Teig und Hände bemehlen

– Die Fladenbrote können auch wie bei einem Döner aufgeschnitten und beliebig gefüllt werden.

– Du kannst die Rezeptmenge problemlos halbieren oder verdoppeln und die Brote lassen sich in Gefrierbeuteln wunderbar auf Vorrat einfrieren.

– Du kannst die Hefemenge deutlich reduzieren (nur 10 statt 42g) und den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Vor dem Backen den Teig drei Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

– Das Brot wird so noch viel schmackhafter und es bleibt länger frisch, denn Hefe “frisst” Geschmack.

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Fladen

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 × vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.