Kascha aus Buchweizen und Frühlingslauch – Eine vielseitige und gesunde Beilage aus Osteuropa

Buchweizen wird auch Heidekorn und wegen seiner dunklen Farbe auch schwarzer Weizen genannt.

Er ist dabei aber gar keine Getreideart, sondern wird botanisch den Wiesenkräutern zugeordnet, wenn er in der Küche auch wie Getreide verwendet wird.

Die dreieckigen Körner haben einen leicht bitteren, nussigen Geschmack und sind sehr gut verdaulich und gut bekömmlich – und enthalten kein Gluten, was Buchweizen für Menschen mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) sehr interessant macht.

Buchweizen enthält B-Vitamine und so viel Eiweiß wie Weizen, dabei aber weniger Fett. Ein hoher Anteil an Kieselsäure ist eine “Schönheitskur” für Haut, Haare und Nägel.

Er kann gekocht und geröstet werden, wobei das Rösten den Geschmack erheblich verbessert – Er kann sowohl süß als auch salzig zubereitet werden.

Ich bereite heute eine ganz einfache, vegane Beilage mit frischem Frühlingslauch zu – dazu gibt´s Chili-Brokkoli (Rezept hier) und Fasolia Gigantes (Rezept hier).

 
 

Du kannst pikantes Kascha sehr vielseitig variieren z.B. mit gerösteten Zwiebeln, mit frischen Kräutern wie Majoran, Basilikum oder Oregano, und Gewürzen wie Kümmel, Koriandersamen, Zimt, Chili …

Süßes Kascha mit Vanilleschmand, Zitronen- oder Orangenschale, Zimt und Zucker, Apfelmus, etc…

Zutaten für ca. 6-8 Portionen:

350 g Buchweizen

800 ml Wasser

2 Zwiebeln

3 Lauchzwiebeln/Frühlingslauch

1 Bund glatte Petersilie

6 EL Öl

Salz, Zucker, Pfeffer

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

großer Topf

feines Sieb

Pfanne

 

Herstellung:

• Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und Buchweizen einstreuen, aufkochen und im geschlossen Topf 10 Minuten sanft köcheln lassen

• vom Herd nehmen und zwei bis drei Minuten geschlossen ziehen lassen – dann durch ein Sieb abgießen

• Zwiebeln schälen, fein würfeln, Lauchzwiebeln waschen und mitsamt dem grünen Teil in Ringe schneiden, Petersilie waschen und grob schneiden

• Zwiebeln mit dem Öl und einer Prise Zucker in der Pfanne bei mittlerer Hitze goldgelb rösten

• Buchweizen unterziehen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Frühlingslauch und Petersilie unterheben und sofort servieren

Die schön nussige Beilage eignet sich für Fisch, Fleisch kurzgebraten oder auch mit Sauce und natürlich zu gebratenem Gemüse

 

Convenience Tipp:

Gekochter und abgekühlter Buchweizen hält sich mehrere Tage gut verschlossen im Kühlschrank. Er kann dann portionsweise sowohl süß als auch deftig abgeschmeckt werden und ist dadurch außerordentlich vielseitig

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Kascha

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 × 5 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.