Indisches Gemüse-Biriyani – Eine festliche Spezialtität – Etwas aufwändiger und genial lecker

Die Indische Küche gilt vollkommen zurecht als eine der besten der Welt. Dazu bietet sie für Vegetarier und Veganer eine wahnsinnig große Auswahl an leckeren Gerichten, die meist auch nur mit einem Topf auskommen.

Mit einem indischen Kochbuch habe ich begonnen, in meiner ersten eigenen Wohnung, internationale Koch-Erfahrung zu sammeln und bin seitdem vom Kochfieber infiziert 😉 . Indische Gerichte sind meistens recht unkompliziert herzustellen, da sich traditionell fast alles in einem einzige Topf (auf der Feuerstelle) abspielt. Ideal für Einsteiger

Dieses Gericht ist zwar schon etwas aufwändiger, aber jede Mühe lohnt sich. Ein klassisches Biriyani wird im Ofen zubereitet und traditionell zu festlichen Anlässen serviert.

Die fein abgestimmten, aromatischen Gewürze die zum Einsatz kommen machen aus einfachen Zutaten wie Reis, Kartoffel, Karotten und Erbsen ein Fest. Echter, iranischer Safran, schwarzer und grüner Kardamom, Fenchel, Rosenwasser und die indische Würzmischung “Garam Masala” geben diesem Gericht sein ausgezeichnetes Aroma.

Biriyanies sind etwas aufwändiger in der Herstellung, aber richtig lecker. Hochwertige Gewürze machen aus den einfachen Zutaten ein Festessen!

Die gesundheitliche Wirkung indischer Gewürze und Mischungen daraus, hat sich inzwischen herumgesprochen. Und der Verzicht auf Fleisch fällt mit den farbenfrohen, abwechslungsreichen Speisen aus Indien wirklich sehr leicht. Probier es einfach mal selbst aus, du wirst begeistert sein.

Für eine vegane Zubereitung dieses Gerichtes musst du einfach eine Pflanzenmilch (z.B. Provamel ohne Zusatzstoffe) verwenden und das Ghee (indisches Butterschmalz) gegen Rapsöl austauschen, was allerdings etwas vom Aroma nimmt…

 

Zutaten für 4-6 Portionen

500 g Basmatireis

250 g Kartoffeln festkochend

250 g Karotten

250 g Erbsen TK

500 g Zwiebeln

6 Stück Knoblauchzehen

5 cm Ingwerwurzel

Je 2 TL Fenchelsamen und Kreuzkümmel

Je 5 Stück schwarzer Kardamom, Nelken, Lorbeerblätter

1 Stück Ceylon Zimtstange

4 Stück grüne Kardamomkapseln

¼ TL Safran

1 TL Kurkuma

3 TL Garam Masala

100 ml Milch, Soja-, Hafer- oder Mandeldrink

3 EL Rosenwasser (hier, Apotheke oder indische Lebensmittel)

3 EL Tomatenmark

100 g Mandelblättchen

½ Bund Minze

½ Bund Korianderblätter

Salz

Öl oder Butterschmalz zum Braten

Diese Dinge benötigst du außerdem:

2 Töpfe

Schmortopf ofenfest

Mixer oder Pürierstab

Mörser

Messbecher

Herstellung:

• Kardamomsamen aus den Kapseln entfernen und im Mörser zerstoßen. Milch mit Kardamom, Safran und Rosenwasser vermischen und ziehen lassen

• Fenchelsamen, Kreuzkümmel, schwarzem Kardamom, Nelken, Lorbeerblättern, Zimtstange mit 1000 ml Wasser in einen Topf geben und bei offenem Deckel 30 Minuten einen würzigen Sud kochen, durch ein Sieb in einen Messbecher gießen und auf 900ml mit Wasser auffüllen

• Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen

• Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Knoblauch schälen

• Kartoffeln und Karotten in 1cm große Würfel schneiden und im Salzwasser 5 Minuten blanchieren, abgießen und beiseite stellen

• aus Ingwer und Knoblauch eine Paste herstellen, im Mörser oder mit einem Mixer

• Zwiebeln in Scheiben schneiden und im Schmortopf mit etwas Öl bei mittlerer Temperatur goldbraun braten

• Die Hälfte der Zwiebeln entnehmen und zur Seite stellen

• Ingwer-Knoblauch-Paste zugeben und zwei Minuten braten

• herausnehmen und in einem Mixer pürieren. In den Schmortopf zurückgeben, mit Tomatenmark, Garam Masala und Kurkuma braten, bis es eine schöne dunkle Farbe bekommt

• Kartoffeln, Karotten und Erbsen zugeben und braten bis die Kartoffeln weich sind, beiseite stellen

• 6 EL Öl in den Schmortopf geben und den Reis darin unter Rühren anbraten

• Mit der Hälfte des Würzsudes auffüllen und mit geschlossenem Deckel garen bis die Flüssigkeit aufgenommen ist, Reis aus dem Schmortopf nehmen

• Backofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen

Schmortopfboden mit einer Schicht Reis bedecken, drei Esslöffel Safranmilch darüber träufeln

• Eine Schicht Gemüse und ein paar gebratene Zwiebelringe darauf verteilen, wieder eine Schicht Reis und Safranmilch

• Mandelblättchen und eine Schicht Gemüse darauf verteilen

• Minze und Korianderblätter grob schneiden und darauf verteilen

• Mit Reis bedecken, mit Safranmilch beträufeln und den verbliebenen Gewürzsud darüber gießen

• Auf dem Herd zum Kochen bringen und anschließend geschlossen im Ofen ca. 30-40 Minuten fertig garen

• Die Flüssigkeit muss vollständig aufgenommen sein – sofort servieren

Kochkurse // Live-Cooking // Catering im Rhein/Main Gebiet – Alles superfrisch und 100% Handarbeit

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt mit einer Spende!!!!!! Danke!

Du kannst die Galerie durch Wischen auf dem Touchscreen oder mit den Pfeiltasten steuern!

Hier kannst du die Seite durchsuchen z.B. nach Zutaten oder Gerichten

Kochkurse // Live-Cooking // Catering im Rhein/Main Gebiet – Alles superfrisch und 100% Handarbeit

Kochkurse:

Suchst Du eine frische Idee für deine Veranstaltung, z.B. einem Geburtstag, einem Jungessell-Innenabschied, oder Teamevent?

Du möchtest mit Freunden oder Kollegen zusammen kochen und richtig lecker essen?

Möchtest Du kochen lernen oder Dein Wissen gezielt erweitern?

Ich biete individuelle, thematische Kochkurse für viele Gelegenheiten an und komme dafür zu Dir …

… in Deine gewohnte Umgebung, Deine Küche, Deinen Garten oder in Deine Firma.

Live-Cooking & Catering:

Du möchtest ein romantisches Essen zu zweit, mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? 

Du möchtest deine Gäste so richtig verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Ich kaufe ein, koche in Deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü… und räume auch wieder auf!

Ich liefere Dir für jeden Anlass die passenden Speisen und gehe dabei auf alle Deine Wünsche und Vorlieben ein.

Transparent Stempel

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende, damit die Seite kostenlos und frei von Bannerwerbung bleiben kann!

Einfach den Spendenbutton klicken!

Über diesen Link kannst du meine Seite aktiv unterstützen

Shopping bei AMAZON

für jeden Einkauf erhalte ich eine kleine Provision, die dich keinen Cent kostet!

Rezept als PDF zum download:

Icon Download indische Gemüse-Biriyani

ANTISPAM-PASSWORT: Indien

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

14 − 1 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.