Himbeer-Walnussdressing mit Honig

Jetzt beginnt bald wieder die Salatsaison
und du kannst dir dieses tolle Dressing auf Vorrat zubereiten.

Fertige Dressings enthalten meist Konservierungsstoffe und künstliche Emulgatoren und Stabilisatoren, weil “der Kunde” eine gleichmäßige Konsistenz erwartet.

Sie sind überdurchschnittlich teuer und meistens nicht einmal lecker.

Ein Dressing ist so kinderleicht zuzubereiten, dass die Verwendung von fertigen Produkten absolut unnötig und totale Geldverschwendung ist.

Ein Salatdressing benötigt immer einen Anteil an Säure, Fett/Öl und ein wenig Süße.

Die Säure sorgt für frische und einen angenehmen Geschmack

Das Fett oder Öl dient als eine Art Gleitmittel und erleichtert dem Körper den Abbau fettlöslicher Vitamine, wie sie in Salat und Gemüse enthalten sind.

Etwas Zucker, Honig oder Fruchtgelee nimmt der Säure ihre “Spitze” und sorgt für einen runden Geschmack .

 

Zutaten:

100 ml Himbeeressig (oder 70 ml Essig + 50g Himbeeren)

200 ml Walnussöl

100 ml Olivenöl

2 TL Salz

3-4 TL Honig

1-2 TL Senf, grobkörnig

 

Herstellung:

• Essig mit Salz, Honig und Senf in einem hohen Gefäß vermischen, bis sich alles aufgelöst hat

• Öl zugeben und mit dem Mixstab so lange mixen, bis eine glatte Emulsion entstanden ist

 

 

TIPPS:

• Passt zu allen Blatt- und vielen Gemüsesalaten

• Für stärkeres Walnussaroma kannst du 50ml Walnussessig & 50ml Himbeeressig mischen

• Dies ist ein Basisrezept. Sorten nach Geschmack austauschbar. Verhältnis 1 Teil Essig : 3 Teile Öl

• Senf dient als Emulgator und sorgt dafür, dass die Emulsion (Eine Verbindung aus Wasser & Öl) länger stabil bleibt

• Falls die Emulsion instabil wird, einfach wieder mit dem Mixstab aufmixen

• Das Dressing ist im Kühlschrank mehrere Wochen haltbar. Keine Fertigprodukte nötig !!!

• Geröstete Nüsse, Kerne, Croutons und frische Salatkräuter machen jeden Salat zu einem Geschmackserlebnis

 

 


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Dressing

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

9 + acht =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.