Herbstlicher Graupen-Gemüsetopf mit Maronen – Als Beilage oder Hauptgericht – vegane Zubereitung

Graupen sind bei uns inzwischen ja etwas “vergessen” worden, oder manch einer kennt sie nur als Graupensuppe von der Oma. Dabei sind sie sehr vielseitig und wie Reis einsetzbar, haben einen tollen Biss und eignen sich bei Glutenunverträglichkeit (Zöliakie), da sie aus Gerste hergestellt werden. Gerstenkörner werden dafür einfach rund geschliffen. Es gibt sie in verschiedenen Sortierungen, die mittelgroßen und großen eignen sich am besten für die Verwendung als Beilage.

Auf einer Wanderung im Taunus haben wir gut 1,5 kg Maronen (Esskastanien) gesammelt und, obwohl wir sie nicht gesucht hatten, auch 8 tolle Steinpilze gefunden. Die Maronen müssen sehr schnell verarbeitet werden, da sie sonst austrocknen. Dafür habe ich sie kreuzweise eingeschnitten und für 15 Minuten gekocht, dann geschält und vakuumiert einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt. Heute kann ich sie gut gebrauchen, denn ich habe einige tolle Paprika aus dem Garten meiner Eltern bekommen! Danke – Best Bio ever !!!!!

Pastinake und Karotten hatte ich noch im  Kühlschrank, Kräuter habe ich mir besorgt und Gäste waren angekündigt :-), also habe ich einen großen Topf “Herbstvielfalt” gekocht.

Eines unserer Patenkinder setzt sich zur Zeit stark mit dem Thema Ernährung, Tiere essen, Vegetarismus und mit veganen Alternativen auseinander. Sie kam auch vorbei und war von dieser veganen Zubereitung begeistert. Für Veganer und Vegetarier gab es “Hokkaido Hot & Spicy”, für die Fleischliebhaber schlesische “Klopse” und rosa gebratene Rinderhüfte.

Zutaten für 6-8 Portionen:

125 g Perlgraupen (aus Gerste) mittelgroß oder groß

250 g Maronen gekocht

500 g Karotten

500 g Pastinake

2 Stück Paprika grün

2-3 Stück rote Zwiebeln

300 ml Soja-, Reis- oder Dinkelmilch

je 1 Bund Petersilie, Dill und Schnittlauch

Rapsöl zum Braten

Salz, Zucker, Pfeffer (frisch gemahlen)

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Schüssel

Topf

große Pfanne

Sieb

 

Herstellung:

• Topf mit 750 ml leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und Perlgraupen einrieseln und ca. 40 Minuten köcheln lassen abgießen, mit kaltem Wasser abspülen

• Zwiebeln, Karotten und Pastinaken schälen und in grobe Stücke schneiden

• Pastinaken- und Karottenstücke in einer Schüssel mit ½ TL Salz und 1 TL Zucker 30 Minuten marinieren

• Pastinaken und Karotten mit der entstandenen Flüssigkeit in eine Pfanne geben und ½ cm mit Wasser befüllen und kochen lassen

• kurz bevor das Wasser verdampft ist etwas Öl in die Pfanne zugeben und das Gemüse braten bis es schön braun karamellisiert, beiseite stellen

• Paprikastücke in etwas Öl kräftig braten bis er bräunt, ebenfalls zur Seite stellen

• Kräuter schneiden

• Zwiebeln in etwas Öl einige Minuten glasig schwitzen, mit der Sojamilch aufgießen und etwa 5 Minuten köcheln lassen und recht kräftig salzen und Pfeffern

• Graupen, Maronen und Gemüse zugeben, mischen und erhitzen und die frisch geschnittenen Kräuter unterziehen und gegebenenfalls nochmal abschmecken

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Marone

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

17 + vierzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.