Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe – Deftiges für kalte Tage

Diese Suppe geht auf die Initiative eines Kindes in der Kindertagsstätte zurück.

Dem Wunsch, die “Lieblingssuppe” für alle Kinder der Gruppe zu kochen, wollte ich sehr gerne nachgehen. Die Mutter hat das Rezept für uns aufgeschrieben – so wurde das Engagement des Kindes auch von den Eltern wertgeschätzt und positiv verstärkt, und ich hatte eine Idee davon, wie die Suppe schmecken sollte.

Ich habe das Rezept nur leicht verändert, habe Milch und einen anderen Käse eingesetzt. Ich war zunächst etwas skeptisch, ob die anderen Kinder so eine kräftige Suppe überhaupt essen würden. Lauch mag ja auch nicht jeder. Völlig unnötig, wie sich herausstellen sollte. Fast alle haben davon richtig gut gegessen. Erstaunlich. 

Selbst gemachtes Essen schafft Vertrauen.

So langsam entwickelt sich das Projekt “Kochen mit Kindern” zu einer festen Größe, und ich werde von immer mehr Kindern, auch aus anderen Gruppen, auf ihre Essenswünsche hin angesprochen. Ich habe eine Liste der Kinder und ihren Vorschlägen angelegt, damit wir nächstes Jahr voll neuer Energie mit dem Kochprojekt so richtig durchstarten können.

Lecker wird´s!

Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe

Zutaten für ca. 7l Suppe: (20-25 Portionen für Erwachsene)

3 l fettarme Bio-Milch

1-2 l Gemüsebrühe (je nach gewünschter “Dicke” der Suppe)

1 kg Bio-Hackfleisch gemischt

1 kg Bio-Karotten

1 kg Lauch

1-2 Zwiebeln

800 g Emmentaler oder reifer Bergkäse

Salz, Pfeffer, Muskat

Öl zum anbraten

Maisstärke zum Abbinden

Getrocknete Kräuter nach Geschmack
(z.B. Estragon, Kerbel, Petersilie, …)

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Topf

Herstellung:

• Hackfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen

• Zwiebeln schälen und fein würfeln, Lauch putzen und fein schneiden, Käse würfeln, Karotten schälen und in Scheiben schneiden

• Öl in einem Topf erhitzen, Hackfleisch und Zwiebeln darin anbraten

• Lauch zugeben und anschwitzen

• Mit Milch aufgießen und ca. 10 Minuten sanft kochen lassen

• Käse zugeben und schmelzen

• Mit Salz, Pfeffer, Muskat und nach Belieben getrockneten Kräutern abschmecken und mit in kaltem Wasser angerührter Stärke abbinden

• Karotten zugeben und 10 Minuten garen

Dazu passen geröstete Weißbrotwürfel oder geröstetes Baguette

Tipps:

• Getrocknete Kräuter haben zwar kein so intensives Aroma, dafür behalten sie in einer Suppe die Farbe und verblassen nicht bei längerem Warmhalten.

• Wird die Suppe sofort komplett verzehrt solltest du frische Kräuter den getrockneten vorziehen

 

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern!

[/one_fifth]



werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Lauch

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

19 + elf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.