Grünkohl mit Chili – mal ohne “Pinkel” – vegan, scharf und lecker

Der Grünkohl gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist ein besonders in Norddeutschland sehr beliebtes, winterhartes Gemüse. Man nennt ihn auch Braunkohl oder Krauskohl, umgangssprachlich auch gern mal “Friesenpalme” 🙂 !

Er entfaltet seinen vollen Geschmack erst nach dem ersten Frost. Die enthaltenen Gerbstoffe werden durch die Kälte abgebaut und Stärke in Zucker gespaltet, wodurch er leichter verdaulich wird und besser schmeckt. Dadurch eignet er sich auch ganz besonders gut zum Tiefkühlen und ist im Winter so eine schnell verfügbare Gemüsebeilage und eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C und Betacarotin.

Grünkohl passt sehr gut zu deftigen und fettigen Speisen wie Ente, Gans, Schwein und Kassler, wird oft mit Speck, Kassler, Grützwurst oder Rauchfleisch zubereitet oder mit Pinkel (geräuchertes Würstchen mit Hafergrütze) serviert. Genress sind die meisten Grünkohlrezepte eher Fett- und Kalorienreich – aber auch vegetarisch und leicht zubereitet ist er sehr köstlich, mit Chili und mit leckeren, verdauungsfördernden Gewürzen fehlt ihm nichts.

Grünkohl schmeckt aufgewärmt sogar noch besser, als frisch zubereitet – Also einfach etwas mehr auf Vorrat herstellen, portionsweise einfrieren und so immer schnell verfügbar haben! Convenience selbst gemacht und ohne Mist!

Zutaten für ca. 8-10 Portionen

1 ganzer Grünkohl (ca. 1-1,5 Kg)

4 Stück rote Zwiebeln

1-3 Stück Knoblauchzehen

1-4 Stück rote Chili (je nach Bumms)

8 EL Raps-, Walnuss- oder Olivenöl

1 L Gemüsebrühe

4 EL Melasse Hefeflocken (Bioladen)

4 EL Stärke zum Binden

Salz, Pfeffer

Nach Belieben Muskat, Kümmel, Anis, Fenchel, Schwarzkümmel

 

Das benötigst du außerdem:

große Pfanne

 

Herstellung:

• Die einzelnen Blätter vom Grünkohl abbrechen und gründlich waschen

• Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln, Chili fein schneiden

• Grünkohlblätter abziehen und nicht zu grob schneiden

• Öl in großem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen

• Chili und Grünkohl zugeben und alles anschwitzen

• Mit Gemüsebrühe auffüllen, etwas salzen und ca. 20-30 Minuten sanft kochen lassen

• Nach Geschmack mit Gewürzen abschmecken

• Stärke in wenig kaltem Wasser anrühren, Schluckweise in das Grünkohlgemüse geben, aufkochen und damit bis zur gewünschten Konsistenz abbinden

• Würzhefeflocken am Ende der Garzeit zugeben, eventuell noch salzen

Tipp:

• Grünkohl schmeckt aufgewärmt noch besser als frisch gekocht

• lässt sich prima portionsweise einfrieren

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Planst du eine Feier?

Suchst du eine frische Idee für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Du möchtest kochen lernen?

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Vegan

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fünfzehn − 6 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.