Gemüsesuppe – Kochen mit Kindern: Vom Feld auf den Teller

Erntezeit auf dem Birkenhof in Egelsbach!

Es gab eine Überraschungs-Gemüse-Kiste mit Blumenkohl, Pastinake, Kartoffeln, Lauch, Sellerie, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Karotten. Da spricht alles für eine spontane Gemüsesuppe als kleiner, heißer Snack zwischendurch bei herbstlichen Temperaturen von nur 13°C. Zwei Tage vorher waren es noch 30°C und alle waren etwas am frösteln …

Viele fleißige Helfer habe ich inzwischen in dem einen Jahr Projektarbeit gewinnen können, so war es kein Problem eine motivierte Gruppe Kinder spontan zum Kochen einer Suppe zusammen zu bekommen.

Mit nichts außer dem Gemüse, Wasser, Salz und lediglich etwas Piment, Lorbeer und Pfeffer als Gewürze wurde die Suppe anschließend an alle Kinder im Garten als Stehimbiss verteilt – und die Nachfrage war riesengroß.

Leider kann ich nicht alle Bilder hier veröffentlichen … Es war sehr schön zu sehen wie die Kinder die warme Suppe verspeisten. Fast allen hat sie geschmeckt, viele Eltern waren von ihren eigenen Kindern “überrascht” …

Liebe Eltern: Kocht mehr frisch und lasst eure Kinder mithelfen … dann klappt´s besser mit dem Essen und mit der “Beziehung” …

Die Zutaten für diese Suppe sind sehr variabel. Faustregel: je härter ein Gemüse umso länger die Kochzeit. Hartes zuerst, weiches zuletzt in die Suppe geben und lediglich “bissfest” garen.

Zutaten:

3 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

1 Blumenkohl

5 Tomaten

5 Karotten

2 Pastinaken

1 Sellerie

2 Lauch

8 Kartoffeln

10 Pimentkörner

5 Lorbeerblätter

Salz

Öl

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Topf

Herstellung:

• Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln

• Alles Gemüse waschen, putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden

• Topf erhitzen, den Boden mit Öl bedecken und Zwiebeln und Knoblauch farblos anschwitzen

• Gemüse außer den Tomaten, Piment und Lorbeer zugeben und mitschwitzen, gelegentlich umrühren

• Mit kaltem Wasser auffüllen

• Tomaten zugeben, aufkochen, Hitze reduzieren und nach 10 Minuten Salz zugeben

• weitere 15 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren

 

Tipps: 

• Die Verwendeten Gemüse haben eine ähnlich lange Garzeit. Wenn du weicheres Gemüse wie z.B. Zucchini oder Aubergine verwendest, gibst du das erst in den letzten 10-15 Minuten dazu!

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt mit einer kleinen Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Suppe

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

sechs − vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.