Gazpacho mit Wassermelone und Basilikumpesto – 37° sind genau richtig dafür!

Bei Temperaturen jenseits von 30°C schwitzt man sehr viel Flüssigkeit aus, die wieder aufgefüllt werden muss, und man benötigt besonders viele verloren gegangene Mineralstoffe. Es empfiehlt sich daher, seine Ernährung diesen Bedingungen anzupassen. Etwas kühles und erfrischendes zum Essen, das diese Aufgaben erfüllt, wenig Zeit in Anspruch nimmt und dabei auch noch wirklich vorzüglich schmeckt ist die Gazpacho.

Gazpacho ist eine kalt zubereitete Suppe, stammt aus dem spanischen Sevilla und besteht aus püriertem, wasserhaltigem Gemüse wie Gurken, Tomaten und Paprika, sowie aus Zwiebeln, Knoblauch und Gewürzen.

Im Original wird zur Bindung noch Weißbrot ohne Rinde mit hinein püriert und geröstete Brotwürfel als Einlage hinein gegeben.

Meine Variante serviere ich mit eiskalter, mit Basilikumpesto marinierter Wassermelone – herrlich erfrischend!

Wünsche gute Erfrischung!


Zutaten für 8-12 Portionen

500 g Tomaten (sehr gut auch aus der Dose)

500 g Paprika

2 Gurken

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

1 Stängel Rosmarin

1-2 Limetten

1 Bund Basilikum

1 kleine Wassermelone

sehr gutes Olivenöl

Salz, Zucker, Pfeffer, Chili oder Cayennepfeffer

gemischte geröstete Kerne/Nüsse

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

großer Topf

Mixer/Küchenmaschine

Stabmixer

Pfanne

 

Herstellung:

• sämtliches Gemüse waschen, schälen, putzen und in grobe Stücke schneiden

• Rosmarinnadeln abstreifen, Limetten auspressen

• alles in einem Mixer fein mixen

• Mit Salz, Zucker, Pfeffer und Chili würzig abschmecken und einen kräftigen Schluck Olivenöl unterziehen(nicht zu sparsam!)

• Basilikum mit Olivenöl im Mixer zu Pesto verarbeiten, Kerne in einer trockenen Pfanne rösten

• Melone abschälen und in nicht zu kleine Würfel schneiden und in die Servierschalen geben

• Mit eiskalter Gazpacho auffüllen und mit Pesto bekleckern, Kerne darüber streuen

 

Convenience-TIPP:

Gazpacho sollte wegen der rohen Zwiebel frisch zubereitet und sofort verzehrt werden – willst du Sie auf Vorrat vorbereiten, lass die Zwiebel einfach weg und gib frische Schnittlauchröllchen oder Frühlingslauch darüber!!! Frische Zwiebeln oxidieren nach einigen Stunden und können einen strengen, metallischen Geschmack entwickeln.

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Gazpacho

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

elf + zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.