Fisch im Bananenblatt – Toll wenn Gäste kommen – Raffiniert einfache Zubereitung auf dem Grill

Bananenblätter sind äußerst widerstandsfähig, sie halten problemlos hohe Temperaturen und sogar Feuer und Glut ziemlich lange aus.

Diese Eigenschaft wird in den Regionen, in denen Bananen angebaut werden, traditionell bei der Speisenzubereitung genutzt – Lebensmittel werden darin verpackt und teilweise direkt in die Glut eines Feuers gelegt und gegart, selbst den Teller ersetzen die strapazierfähigen Blätter.

Ich verpacke darin leckeres, fettes Fischfilet wie z.B. Lachs oder schwarzen Heilbutt (oder jeden anderen fettreichen Fisch deiner Wahl). Durch die Verpackung bleibt er wunderbar saftig und aromatisch, es tropft nichts in die Glut und gut vorzubereiten sind die Päckchen obendrein – perfekt wenn du Gäste erwartest.

Zutaten für 4 Portionen:

1 Stück Bananenblatt (Asialaden)

4 Stück fettes Fischfilet á 150-200g (Lachs, schw. Heilbutt, …)

2-4 Stück Knoblauchzehen

1 Bund Basilikum

2 Stück Lauchzwiebeln, Frühlingszwiebel

2 Stück Limetten oder Zitronen

50 ml Rapsöl oder Olivenöl

Salz, Pfeffer

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Schüssel

Zitruspresse

Universalmixer

Grill

8 Zahnstocher

Herstellung:

• Zahnstocher in kaltem Wasser einweichen (damit sie später nicht verbrennen)

• Knoblauch schälen, Frühlingszwiebel putzen, Basilikumblätter zupfen, ½ Limette/Zitrone auspressen

• Alles im Mixer mit dem Öl zu einer Art cremigem Pesto mixen, eventuell mehr Öl zugeben

• Fischfilet kalt abspülen, abtrocknen und in eine Form geben

• Marinade darüber geben, 2 Stunden kalt stellen

• Grill heizen

• Bananenblatt in vier Teile teilen (ca. 25×20 cm) und eventuell anhaftende Verunreinigungen mit einem feuchten Tuch abreiben

• Bananenblätter auf dem Grill von jeder Seite ca. 5-10 Sekunden grillen und sofort wieder runter nehmen (das macht die Blätter schön elastisch)

• Restliche Limette/Zitrone in Scheiben schneiden

• Fischfilet in das untere Drittel eines Blattes setzen, salzen und pfeffern

• Das untere Drittel hochklappen und die Seiten einschlagen, dann aufrollen und mit je zwei Spießen fixieren

• Auf einem schön heißen Grill ca. 4-8 Minuten grillen
(Fisch sollte noch leicht glasig sein, sonst wird er trocken)

Die Gewürzmischung kannst du natürlich beliebig verändern, z.B. mit Currypaste, oder Piment und Nelke
Nicht nur Fisch, auch Fleisch lässt sich auf diese Weise sehr schonend im eigenen Saft garen, und das ganze Aroma bleibt erhalten

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt!!! Danke!

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Banane


Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

drei + 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.