Essen aus dem Wald – Der Parasolpilz oder auch Riesenschirmling als Schnitzel zubereitet

Nach der Arbeit bin ich eine große Runde mit dem Fahrrad durch den Wald gefahren und habe vom Fahrrad aus vier schöne Parasolpilze entdeckt.

Das ist auch gar nicht so schwer, momentan kann man sie sogar vom Auto aus entdecken denn der sogenannte Riesenschirmling kann einen bis zu 30cm großen Schirm ausbilden.

Er lässt sich anhand seiner schieren Größe, durch den gerieften, auf dem Stiel verschiebbaren Ring eindeutig identifizieren.

Damit taugt er für ein lecker veganes XXL-Schnitzel, für mich eindeutig die beste Art der Zubereitung des Parasols. Zunächst in Ei (vegan: Teig aus 1:1 Mehl:Wasser) wenden, dann in Semmelbrösel drücken und in gutem Rapsöl ausgebacken – da fehlt garantiert kein Schweinefleisch!

Zutaten für 4 Schnitzel:

4 Parasolpilze

2 Eier

vegane Alternative zum Ei:

50 g Mehl

50 g Wasser

 

200 g Paniermehl

Salz, Pfeffer

Rapsöl zum braten

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

2 tiefe Teller

Pfanne

Küchenrolle

 

Herstellung:

• Stiele der Parasolpilze abbrechen

• Eier in einem tiefen Teller mit Salz und Pfeffer verquirlen

• Als vegane Alternative Mehl und Wasser mit Salz und Pfeffer vermischen

• Semmelbrösel in einen Teller geben

• Pilze zuerst in Ei oder Mehl/Wasser-Mischung tauchen und in das Paniermehl legen und leicht andrücken

• in einer heißen Pfanne mit viel Öl schwimmen ausbacken und auf Küchenkrepp etwas abfetten lassen

 

Tipp:

Parasolpilze erkennst du an dem gerieften Ring, der sich auf dem Stiel verschieben lässt. Ihre Hüte können bis zu 30 cm im Durchmesser haben und geben dann XXXXXL Schnitzel 😉

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt mit einer kleinen Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Parasol

2 Antworter auf Essen aus dem Wald – Der Parasolpilz oder auch Riesenschirmling als Schnitzel zubereitet

  • Johannes

    Hi!

    Super Rezept! Eine kleine Anmerkung: der Stiel vom Parasol ist “genattert”, nicht “gerieft”. Als gerieft bezeichnet etwas, das kleine Rillen aufweist, wie z.B. oft Hutränder von Pilzen. Es wäre toll, wenn du das ausbessern könntest, denn solche Angaben verwirren Pilzneulinge sehr und Verwirrung bei Wildpilzen fördert das Risiko von Vergiftungen.

    LG,
    Johannes

    • ichBinDERCh3F

      Danke für den Hinweis, ganz eindeutig richtig, die Stiele sind genattert.

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

achtzehn − zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.