Der Biskuit – Schnelle Zubereitungsart – Für Tortenböden, Biskuitrollen und Desserts

Der Biskuit ist eine besonder lockere und zarte Teigmischung, die sich für viele Desserts, Tortenböden und luftige Biskuitrollen eignet.

Klassisch werden die Eier dafür getrennt, und auch getrennt aufgeschlagen, was recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Diese Mühe kann man sich sparen und einfach die ganzen Eier mit dem Zucker sehr luftig aufschlagen. Das dauert dann zwar einige Minuten, aber es fallen viele Arbeitsschritte weg und das Ergebnis ist fast genauso gut.

Diese Grundrezeptur reicht für einen Tortenboden oder eine Biskuitrolle

Als Dessert für Freunde habe ich ein Trifle aus einem veganen KokoseisMangosauce mit Thymian und ausgestochenem Biskuit gemacht.

Trifle nennt man ein klassisches Dessert aus England, mit den drei Komponenten Sahne, Biskuit und Früchten. Sahne verträgt mein Besuch heute aber leider nicht – daher kommt auch die Idee mit dem veganen Kokoseis – cremig ohne Sahne.

Die rosafarbene Creme ist ein misslungener Versuch, eine vegane Dessercreme herzustellen – und war nur zu retten, indem ich ein paar TK-Beeren untergemixt habe … eigentlich sollte sie weiß sein 😉 und sich farblich nicht so doll beißen. Aber manchmal klappts halt nicht wie gedacht …

Damit es noch etwas exotischer und fruchtiger wird, habe ich noch Passionsfrüchte ausgelöffelt und darüber gegeben – die Kerne knuspern außerdem sehr schön.

Zutaten:

4 Stück Bio-Eier Größe M

100 g Bio Roh-Rohrzucker Fairtrade

80 g Bio Mehl Type 405 oder 550

20 g Maisstärke (Mischung Mehl:Stärke 80:20 bis 50:50)

1 Prise Salz

½ Vanilleschote

½ TL Zitronen- oder Orangenschale gerieben (optional)

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Rührschüssel

Handmixer

Backblech und Backpapier

Teigschaber

Schneebesen

Herstellung Biskuitmasse klassisch:

• Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und der Prise Salz mit dem Handmixer zu festem Schnee schlagen

• Eigelb mit der anderen Hälfte schaumig schlagen, vorsichtig unter den Eischnee heben

• Vanilleschote auskratzen, Zitronen- oder Orangenschale und das Vanillemark zugeben

• Mehl und Stärke in die Schüssel sieben und ganz vorsichtig zunächst mit dem Teigschaber und später mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen, so dass eine homogene Masse entsteht

 
Herstellung Biskuitmasse schnell:

• Eier mit dem Zucker und der Prise Salz ca. 5-6 Minuten auf stärkster Stufe richtig schön schaumig rühren

• Vanilleschote auskratzen, Zitronen- oder Orangenschale und das Vanillemark zugeben

• Mehl und Stärke in die Schüssel sieben und ganz vorsichtig zunächst mit dem Teigschaber und später mit dem Schneebesen vorsichtig unterziehen, so dass eine homogene Masse entsteht

 

Als Biskuitroulade

• Grundrezept herstellen und auf ein mit Papier belegtes Blech fingerdick ausstreichen, ca. 7-10 Min. bei mittlerer Temperatur backen (ca. 160-180°C).

• Nach dem Backen sofort auf ein mit Zucker bestreutes Tuch stürzen und mit dem Tuch einrollen. Abkühlen lassen, wieder aufrollen, mit Creme oder Marmelade bestreichen, und mit Hilfe des Tuches einrollen

• Mit Puderzucker bestreuen, aprikotieren oder mit flüssiger Schokolade verzieren und ausdekorieren

 

Als Tortenboden:

• Grundrezept in gefettete und bemehlte Form oder in einen mit Papier eingeschlagenen Ring füllen und bei mäßiger Hitze (ca. 150-160°C) etwa 25-35 Min. backen.

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Biskuit

2 Responses to Der Biskuit – Schnelle Zubereitungsart – Für Tortenböden, Biskuitrollen und Desserts

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.