Das richtige Equipment in der Küche – Waagen für verschiedene Einsatzzwecke

Die richtige Menge macht’s: Genauigkeit beim Dosieren und behutsames Würzen

Kochen an sich ist kein Hexenwerk. Vieles ist einfach Geschmackssache, eine Frage des “Gefühls” oder Erfahrung. Für Küchenanfänger empfiehlt sich das Kochen nach Rezepten, an die sie sich anfangs möglichst genau halten sollten.

Die Nudeln ins Wasser, die Dose mit den Tomaten öffnen und in den Topf geben und, wenn die Soße warm ist, noch ein bisschen würzen. Salz und Pfeffer reichen. Das mag tatsächlich so sein, wenn jemand einfach schnellen Hunger und keinen großen Anspruch beim Kochen hat. Doch wenn ein Gericht wirklich gut schmecken soll, ja sogar exquisit, dann gehört schon ein bisschen mehr dazu. Zwei Faktoren, die leider immer wieder unterschätzt werden, sind das richtige Dosieren der Zutaten und das behutsame Würzen.

Waagen

Die passende Ausrüstung kann hierbei durchaus hilfreich sein. Leider mangelt es in vielen Küchen an den richtigen Werkzeugen, zum Beispiel zum Wiegen der Zutaten und dem richtigen Dosieren. Eine vielseitige Küchenwaage ist, vor allem in der süßen Küche und beim Backen, unerlässlich.

Wofür eine Küchenwaage?

Eine Küchenwaage sollte bei Koch- und Backfans deshalb stets ein Grundbestandteil der Küchenausstattung sein. Dennoch fehlt sie in vielen deutschen Küchen. Ob das am Preis liegt? Wohl eher nicht.

Die kleinen Helfer sind mitunter schon unter zehn Euro zu haben. Vermutlich ist es einfach ein Problem der Vergesslichkeit. Wenn eine Waage gebraucht wird, ist sie nicht da. Nach dem Kochen ist es schon wieder vergessen. Oder aber viele Köche denken, eine Waage wäre überflüssig.

Für viele leckere Rezepte jedoch ist das ein Trugschluss, besonders in der Patisserie, der süßen Küche ist exaktes arbeiten extrem wichtig. Denn erst die richtige Dosierung der Zutaten sorgt für das Gelingen, einen ausgefeilten und ganz besonders stimmigen Geschmack, der dem Koch selbst und seinen Gästen noch lange in Erinnerung bleibt – positiv versteht sich.

Bild ohnemist.de1

 

Es gibt unterschiedliche Waagen für unterschiedliche Mengen.

Eine moderne Waage erleichtert das Kochen und Backen und sorgt für ein ganz neues Geschmacksbewusstsein.

pixabay.com © OpenClips

Z.B. sind Schüsselwaagen besonders praktisch zum Backen und bieten viel Platz für große Mengen. Das digitale Display zeigt dabei bis auf das Gramm genau den Inhalt an. Diese moderne Form der Küchenwaage kombiniert all die Bestandteile, die früher einzeln in der Küche standen und dabei unnötigen Platz wegnahmen.

Gewürze

Gewürze richtig dosieren – Grundlage für vollendeten Geschmack

pixabay.com © Taken

Löffelwaagen als perfekte Lösung für die Gewürze und Kleinmengen

Schwieriger wird es da bei Gewürzen. Die angegebenen Mengen sind in der Regel so klein, dass selbst eine hochmoderne digitale Waage diese nicht genau erfassen kann, wenn sie eigentlich für größere Mengen konzipiert wurde. Es gibt zwar digitale Waagen mit 0,1g genauer Einteilung und einer Kapazität von mehreren Kilogramm, jedoch sind diese recht teuer.

Für kleine Mengen, z.B. beim Abwiegen von Gewürzen, gibt es nun ganz spezielle digitale Löffelwaagen, die das Abmessen von geringsten Gewichten erlauben. Das sorgt für besonders stimmige Gewürzmischungen und ein Kocherlebnis, das spannend und dennoch simpel zugleich ist. Sie sind durch ihre geringe Größe auch in kleinen Küchen nicht im Weg und helfen, sich an Rezepturen zu halten.

Und was, wenn doch keine Waage im Haus ist?

Wer noch sehnsüchtig auf die Lieferung seiner Waage wartet oder sich diese derzeit nicht zulegen kann oder will, der hat immer noch die guten altbewährten Messmethoden ohne Waage. Bei Flüssigkeiten, Ölen und Pulvern kann die Menge zum Glück nicht nur über ihr Gewicht, sondern auch über das Volumen gemessen

Alles, was dazu nötig ist, ist ein wenig Grundwissen. Allerdings werden diese Messungen niemals so genau sein wie mit einer Waage. Grob gesagt, können die Zutaten wie folgt gewogen werden:

  1. Wiegen per Messbecher

Das beste Hilfsmittel, wenn keine Waage zur Hand ist, ist ein Messbecher. Ein Messbecher ist in der Regel so beschriftet, dass einzelne Zutaten den Maßeinheiten zugeordnet und dadurch zielgenau abgemessen werden können. Das geht je nach Zutat sogar schneller als mit der Waage. Messbecher sind vor allem dann zu empfehlen, wenn es sich um eine Flüssigkeit handelt, da diese eine ebene Oberfläche bildet. Bei einem Pulver, wie zum Beispiel Mehl, kann durch die unebene Oberfläche ein genaues Ablesen schwierig werden.

Bild ohnemist.de2

Ein Messbecher rechnet das Gewicht in Volumen um und bietet spezielle Einheiten für verschiedene Zutaten.

pixabay.com © OpenClips

  1. Im Notfall: Löffel und Tassen

Wenn auch ein Messbecher nicht in der Küche zu finden ist, können Küchenklassiker wie Löffel und Tassen Abhilfe schaffen. Besonders zu empfehlen, sind spezielle Messlöffel bzw. Messtassen, welche kleine Maßeinheiten eingraviert haben. Ansonsten gibt es nur die gängigen Angaben der Rezepte: Eine halbe Tasse, eine Löffelspitze oder einen Teelöffel. Doch da Löffel und Tassen nicht genormt sind, werden die Messungen hier sehr frei interpretiert. Zur Hilfe gibt es ein paar Faustregeln, die im Fall der Fälle sehr nützlich sind:

• Ein Esslöffel sind etwa 15 ml, ein Teelöffel ungefähr fünf Milliliter.

• Eine kleine Tasse umfasst etwa einen achtel, eine große Tasse einen viertel Liter.

• Mehl kann ebenfalls mit einem Teelöffel (etwa fünf Gramm), einem Esslöffel (etwa zehn Gramm) oder einer kleinen Tasse (etwa 80 Gramm) gewogen werden.

• Bei Backpulver entspricht ein Teelöffel etwa drei Gramm, ebenso bei Speisestärke.

• Ein Esslöffel Zucker/Salz entspricht in etwa 15 Gramm, ein Teelöffel 8g

Alles in allem ist das Kochen und Backen ohne Küchenwaage zwar möglich, jedoch deutlich aufwändiger und ungenauer. Das macht nicht nur weniger Spaß und bedeutet einen erheblichen Mehraufwand, es schlägt sich im Endeffekt auch auf den Geschmack nieder.

Wer wirklich Spaß an der Arbeit in der Küche hat, neue Kreationen und Gewürzkombinationen ausprobieren und öfter mal Gäste einladen möchte, der sollte unbedingt in eine Küchenwaage investieren. Ob es die günstige für ein paar Euro ist oder die ausgefeilte moderne Waage mit zahlreichen Zusatzfunktionen, das kann am Ende jeder für sich selbst entscheiden.

In der Küchenwelt findest du weitere Tipps für praktische Helfer, wie z.B. Dampfgarern, Zerkleinerern oder Vakuumiergeräten.

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein auf deine Wünsche abgestimmtes, thematisches Buffet oder koche für Dich live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee für eine Feier, z.B. für einen Jungessell-Innenabschied, oder… ?

Du möchtest mit Freunden oder Kollegen kochen und lecker essen?

Ich biete thematische Kochkurse für viele Gelegenheiten!

Live cooking – Kochkurse – Catering

Ralph Leonhardt

Darmstadt // Frankfurt // Rhein-Main

Transparent Stempel

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 × 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.