Archiv

Kategorie Archiv für: ‘Tierhaltung & Fleischproduktion’

Mirko Tomic begibt sich auf Recherchereise und fragt: Macht´s die Milch wirklich? Man kennt sie, die Werbeslogans über die “Milch, die munter macht”. Kaum ein Produkt hat ein besseres Image. Die Deutschen sind Weltspitze im Verzehr von Milchprodukten. Doch mittlerweile mehren sich die kritischen Stimmen. Die Milch steht unter Verdacht, Krankheiten wie Neurodermitis, Asthma oder Diabetes auszulösen. Problematisch wird es, …

Die zweiteilige Dokumentation “Machtfaktor Erde”  von 2011 vermittelt eine Ahnung davon, wie rasant sich die Welt durch den Klimawandel verändert und wie viel – auch für Deutschland – davon abhängt, sich rechtzeitig umzustellen. Machtfaktor Erde Wasser, fruchtbares Land und Bodenschätze bekommen in Zeiten des Klimawandels eine neue strategische Bedeutung. In Afrika und Südamerika sichern sich Staaten wie Japan, Südkorea, Indien …

Bio-Produkte sind im Trend. Ob Milchprodukte oder Fleisch, Gemüse oder Obst: Alles, was mit “Bio” gekennzeichnet ist, wird gern gekauft – selbst wenn die Produkte wesentlich teurer sind. Längst findet man auch in konventionellen Supermärkten eine große Auswahl an Bio-Produkten. Was die Schadstoffbelastungen angeht, schneiden Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau zwar oft besser ab als solche aus herkömmlichem Anbau, …

Online Mediathek: Der Mensch ist, was er isst – Hier direkt online ansehen

Familie Hansert aus Wittendorf im Schwarzwald hat ganz bewusst das Leben in der Stadt hinter sich gelassen. Das Ehepaar lebt mit seinen drei Kindern auf einem Bauernhof und wagt das Abenteuer der Selbstversorgung – um die Chance zu haben, sich gesund zu ernähren. Es ist der Bezug zur Natur, den Familie Hansert suchte und fand. Familie Foricher, ebenfalls mit drei …

Jeden Tag müssen wir uns im Supermarkt entscheiden: konventionelle Äpfel für 1,99 oder Bio-Ware für 2,49? Bio ist nur noch wenig teurer. Da stellt sich die Frage: Kann das noch gute Qualität sein? Fernsehkoch Nelson Müller schaut sich Billig-Bio-Produkte näher an: Wie werden sie hergestellt? Schont ihre Produktion Mensch, Tier und Umwelt? Er zeigt bei “ZDFzeit”: Wie gut ist Billig-Bio? …

Massentierhaltung – Ist sie wirklich so schlimm? Durchschnittlich verzehrt jeder Deutsche im Jahr 60 Kilogramm Fleisch. Das entspricht einem halben Schwein, zehn Hühnern und 30 Rindersteaks. Dazu kommen 200 Eier und 70 Liter Milch. Die Massentierhaltung macht es möglich. Der Großteil dieser tierischen Lebensmittel – 99 Prozent sind es beim Fleisch – stammt aus Massentierhaltung, die nicht gerade den besten …

Ob erschreckende Zustände in der Putenmast, nicht fachgerecht ausgeführte Tötung von Rindern – die Aufnahmen der Filmemacherin Jutta Pinzler zeigen, welche verheerenden Konsequenzen die massenhafte Fleischproduktion hat. In den letzten 50 Jahren hat sich der weltweite Fleischkonsum verfünffacht. Während man in Europa schon immer viel Fleisch gegessen hat, wächst die Lust darauf nun auch in Ländern wie China und Indien. …

Gegen den Strom – Zurück in die Region Dokumentation von John A. Kantara Die Ökonomie der Globalisierung ändert sich rapide. Grund dafür sind technische, klimatische und finanzielle Umwälzungen. Selbst in Schwellenländern steigen die Energie,- Transport- und Arbeitskosten ständig. Rechnet man noch das Risiko von politischen Unruhen, technischen Unfällen und Naturkatastrophen mit ein, wirkt die Idee der globalen Just-In-Time-Produktion naiv. Mancher deutsche …

Die Region rund um Vechta und Cloppenburg ist das Zentrum der deutschen Fleischproduktion. Etwa acht Millionen Schweine werden in Niedersachsen gehalten. Jedes von ihnen produziert rund sechshundert Liter Gülle im Jahr. Umweltschutzorganisationen beklagen, dass zu viele Nährstoffe auf den Feldern landen. Durch die Überdüngung der Böden steigen die Nitratwerte im Grundwasser, die es unbrauchbar als Trinkwasser machen. Der Wasserversorger der …

Auf vielen Äckern rund um den Globus sieht es derzeit düster aus: Zeitgleich kommt es zu Ernteausfällen bei Mais, Weizen und Soja – Grundnahrungsmittel für Milliarden Menschen. In der Folge explodieren die Preise. Was sich in Deutschland mit steigenden Brötchen- oder Bierpreisen bemerkbar macht, kann in den ärmeren Ländern zu einer Hungerkrise führen. Denn dort geben die Menschen anteilig viel …

Bedeutet Fortschritt zwangsläufig Verbesserung? Kann der menschliche Verstand die schnellen technologischen Veränderungen der letzten Jahrhunderte überhaupt erfassen? Ist weiteres kontinuierliches Wachstum anzustreben? Oder lauten die Schlagworte für die nächsten Jahrzehnte nicht eher sparen, reduzieren, den Konsum einschränken? Dazu äußern sich in dem Dokumentarfilm von Mathieu Roy und Harold Crooks Wissenschaftler, Philosophen, politische Aktivisten, ehemalige Finanzmanager und international anerkannte Forscher. Die …

Wie billig kann Bio sein?  Öko-Check im Supermarkt – Film von Knud Vetten Bio boomt – 6,6 Mrd. Euro gaben die Deutschen 2011 für Bio-Lebensmittel aus – und die Umsätze steigen weiter. Denn auch Supermärkte und Discounter haben das Geschäft längst für sich entdeckt und bieten inzwischen viele billige Bio-Produkte an.Billigangebote, die ihren Preis haben – das belegen Recherchen des …

Turbozucht: aus Haustieren sind Fleischfabriken auf vier Beinen geworden Insekten: Sind sie unser Fleisch der Zukunft? Insekten brauchen wenig Platz, sind verträglich und äußerst proteinhaltig Gemüse reicht aus: Auch aus vegetarischer Nahrung kann der Mensch alle lebensnotwendigen Stoffe herausholen Für die einen ist es Genuss pur: das saftige, herzhafte Stück Fleisch. Für die anderen ist es einfach nur widerlich, ein …

Was meinen Sie? Sind Sie bereit, mehr Geld für Schnitzel vom glücklichen Schwein auszugeben? Im Osten Deutschlands entstehen immer mehr neue, große Tierfabriken: Geflügelzüchter und Schweinemäster siedeln sich dort an. So haben etwa in Alt Tellin die Bauarbeiten für Europas größte Ferkelzuchtanlage gerade begonnen. Pro Jahr sollen in dem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern zukünftig 250.000 Ferkel produziert werden. NDR Reporter Ralf …

Food, Inc. ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm von Produzent und Regisseur Robert Kenner sowie den Journalisten Eric Schlosser und Michael Pollan aus dem Jahr 2008. Dargestellt wird die Monopolisierung der Lebensmittelindustrie, die bestimmt, was von der Bevölkerung verzehrt wird und was diese über die Nahrungsmittelproduktion wissen soll. Es wird dazu aufgerufen, sich dagegen zu wehren. Der Film wurde für den Oskar …

123