Archiv

Kategorie Archiv für: ‘Regionale Erzeugung’

Moderator Dennis Wilms blickt heute hinter die Kulissen der Konsumwelt. Im Supermarkt soll alles verfügbar sein, wonach das Herz begehrt – zu jeder Tageszeit und immer frisch. Eine besondere Herausforderung für Supermarkt-Logistiker sind Samstage. Von manchen Artikeln wird da das vielfache des sonst üblichen umgesetzt. Doch vorauszusehen, welche Produkte das sein werden, das ist die große Kunst. Große Lebensmittelketten nutzen …

Früher war Karl Ludwig Schweisfurth Chef der Firma “Herta” – des größten fleischverarbeitenden Konzerns in Europa. Er war der deutsche Pionier der industriellen Fertigung von Wurstwaren durch Massentierhaltung. Immer schneller, immer größer, immer mehr – das war Schweisfurths Leben. Bis er 1984 mit 54 Jahren sein Leben umkrempelte. Er verkaufte seine Firma und begann seine Vision zu verwirklichen: Er kaufte einen …

Online Mediathek: Doku am Freitag – Von der Currywurst zum Tofu-Burger – Hier online ansehen

– Von der Currywurst zum Tofu-Burger Von der Currywurst zum Tofu-Burger In den 1970er Jahren nimmt das Essen Fahrt auf: Es wird nicht nur schnell gekocht, sondern auch schnell gegessen. Mit der neuen Imbiss- und Fastfood-Kultur ist das Essen permanent verfügbar. Im Ruhrgebiet erlangt “Curry Heini” dank seiner legendären Currysauce Kultstatus, und in Köln eröffnete der erste Mc Donald’s. Aber …

Wie soll die Weltbevölkerung in Zukunft ernährt werden? Die Dokumentation stellt unterschiedliche Modelle vor: Agrarwissenschaftler Peter Smeets möchte die Lebensmittelproduktion in große industrielle Zonen um die Städte herum verlegen. Smeets Gegenspieler ist Felix zu Löwenstein. Der Autor des Buches “Food Crash – Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr” klagt an, dass wir kein Produktionsproblem haben, sondern ein …

Kein anderes Pflanzengift wird weltweit so häufig gegen Unkraut eingesetzt wie Glyphosat. Allein in Deutschland landen jährlich 5000 Tonnen des Spritzmittels auf den Feldern, etwa drei Mal so viel wie noch vor zehn Jahren. Deshalb warnen Toxikologen: “Pestizide werden die Gesundheitsskandale der Zukunft auslösen.” Hersteller dagegen bezeichnen das Unkrautvernichtungsmittel als absolut unbedenklich. Tatsache ist, dass unsere Umwelt und unsere Nahrungsmittel …

Die norddeutschen Apfelsorten tragen klangvolle Namen wie Schoopschnut, Angelner Krumpeter oder Stina Lohmann. Aber warum gibt es sie kaum mehr zu kaufen? Es gibt 1.500 Apfelsorten, aber im Supermarkt werden immer die gleichen fünf bis sechs Sorten angeboten. Warum ist das so? Statt Äpfel aus der Region gibt es Importware aus Argentinien, Neuseeland und neuerdings auch aus China. Tim Mälzer …

Äpfel sind in aller Munde- und das schon seit Adam und Eva. Gibt es noch Neues über der Deutschen liebstes Obst zu berichten? Dem gehen die “Essgeschichten” nach – denn vom Grundnahrungsmittel ist der Apfel längst zum Versuchskaninchen geworden: Pomologen beschäftigen sich mit vergessenen Sorten, innovative Bio-Bauer experimentieren mit Streuobstplantagen und in Eisdielen werden wilde Mischungen aus Äpfeln mit Sellerie …

Welchen Wert messen wir dem “täglichen Brot” in unserem Alltag heute noch bei? Die Frage “Was kann man heute eigentlich noch essen?” beleuchtet in dramatischer Weise die Unsicherheit der Verbraucher angesichts von Lebensmittelskandalen, Massentierhaltung und dem Argwohn gegenüber genmanipulierten Grundnahrungsmitteln. In der Dokumentation werden die Ansichten bzw. Wertschätzungen gegenüber Lebensmitteln auch in spiritueller Hinsicht reflektiert, schließlich geht es vor allem …

Weizen ist die wichtigste Getreidesorte in Bayern. Semmeln, Brot, Nudeln, all diese Grundnahrungsmittel sind aus Weizen gemacht. Doch der Anbau ist für die Bauern hierzulande zum Risiko geworden. Denn oft ernten die Landwirte nicht mehr genug. Das sich verändernde Klima setzt dem empfindlichen Weizen zu. Schon eine Temperaturerhöhung von einem Grad bedeutet 10 Prozent weniger Ertrag. Wenn der Schnee bis …

Online Mediathek: Hauptsache Fleisch! – Kann man dem Braten noch trauen? Hier online ansehen

  Sommerzeit – Grillzeit. Überall brutzeln Steaks und Würstchen auf dem Rost. Tausende Tonnen Pferdefleisch im Rinder-Hackfleisch und krank machendes Gammelfleisch im Handel – die vielen Lebensmittelskandale sind offenbar vergessen und verdaut. “ZDFzoom” geht der Frage nach: Wer stellt eigentlich sicher, dass wir nicht betrogen werden und uns nicht den Magen verderben? Bei ihrer Spurensuche stoßen die Autoren Sabrina Hermsen …

Öko-Ferkel per Internet – Ein Kilo Rinderbraten – fünf Euro. Ein Kilo Schweinefleisch – drei Euro. Ein ganzes Huhn – zwei Euro. Für diesen Preis wird ein Tier geboren, aufgezogen, gefüttert, mehrmals vom Tierarzt untersucht, geschlachtet, für den Handel verkaufsfertig gemacht und mit Gewinn verkauft. Fleisch zählt mittlerweile zu den billigsten Lebensmitteln, es kostet weniger als Brot, Gemüse oder Obst. Der Biologe …

Der tägliche Einkauf ist für manche eine Freude, für andere eine Last und für alle unumgänglich. Doch was wir kaufen ist rein statistisch gesehen, gut vorhersehbar. Ganz oben auf dem Speisezettel: Fleisch und Wurstwaren. Vor allem dann, wenn die Männer einkaufen, denn die verzehren durchschnittlich doppelt so viel Fleisch wie die Frauen. Doch ein Blick in die Geschichte zeigt, dass …

12