Blanchieren – Warum? Wie geht das?

Beim Blanchieren werden frische rohe Lebensmittel wie Gemüse oder Obst kurzfristig
(10 Sek. – 4 Min.) in kochendem Wasser oder im heißen Wasserdampf behandelt

 

 

Dabei werden Enzyme auf der Oberfläche zerstört, so dass sie keine unerwünschten Veränderungen mehr hervorrufen können – und es werden auf diese Art Mikroorganismen abgetötet, die ebenfalls zum schnellen Verderb der Lebensmittel führen würden.

Das Blanchieren verhindert Farbveränderungen und Vitaminverluste, viele Lebensmittel werden dadurch besser verträglich und einige lassen sich dadurch besser schälen, wie z.B. Nüsse und Tomaten.

Wichtig ist das sofortige Abkühlen der Lebensmittel in eiskaltem Wasser, damit sie nicht nachgaren.

Wird Gemüse blanchiert sollte das Wasser stark gesalzen werden um ein Auslaugen der Inhaltsstoffe zu unterbinden – denn gesättigtes, gesalzenes Wasser kann nicht so viele Mineralstoffe aufnehmen wie ungesättigtes Wasser.

Es ist wichtig die Lebensmittel nicht direkt aus dem Kühlschrank und viel kochendes Wasser zu verwenden, damit das Wasser beim Hineingeben der Lebensmittel nicht zu stark abkühlt.

 

Auch das Eiswasser solltest du etwas salzen um das Auslaugen zu reduzieren. Das Abkühlen in viel Wasser sollte schnell gehen und die Lebensmittel nicht lange darin schwimmen.

Nach dem Abkühlen das Gargut abtropfen lassen uns so gut wie möglich trocknen, denn je feuchter ein Lebensmittel ist, desto schneller kann es verderben.

Blanchiertes Gemüse lässt sich so im Kühlschrank 2-4 Tage aufbewahren und bei Bedarf z.B. einfach in der Pfanne mit etwas Fett anbraten oder auch in der Mikrowelle erhitzen.

Wenn du Gemüse einfrieren möchtest solltest du es unbedingt vorher blanchieren, da es sonst nach dem Auftauen unappetitlich und matschig werden würde.

Gefriergemüse aus dem Supermarkt ist immer bereits blanchiert worden und dadurch sehr schnell verzehrbereit, oft genügt kurzes Anschwitzen in etwas Fett oder nur sehr kurzes Dünsten.

 
 

1. Wasser kräftig salzen und zum Kochen bringen.

2. Eiskaltes, gesalzenes Wasser bereitsstellen.

3. Je nach Lebensmittel zwischen 10 Sekunden bis 4 Minuten blanchieren.

4. Mit einer Siebkelle das Gargut direkt in das Eiswasser geben.

5. Gargut kurz abkühlen lassen und danach so gut wie möglich abtropfen/trocken.

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!