Barbecue: Geröstetes Schweinefleisch – saftiger Schweinenacken mal nicht als Steak gegrillt

Die Grillsaison läuft.

Dies ist ein Rezept für alle Liebhaber von saftigem, gegrilltem Schweinenacken –

und mal nicht als Steak serviert

Auf vielfachen Wunsch hier nun auch online und zum Nachmachen.

Die Marinade die ich zubereite klingt erst einmal etwas ungewöhnlich, aber wer das geröstete Schweinefleisch erst einmal versucht hat, möchte so schnell kein ödes Paprika-Steak mehr essen.

Die Menge der Marinade reicht für zwei ganze Schweinenacken (ca. 6kg) und damit für bis zu 30 Personen.

Sie lässt sich aber auch wunderbar im Kühlschrank aufheben und auf mehrere Portionen aufteilen! Oder einfach ein paar Freunde einladen !!!

Alternativ kann man bereits mariniertes Fleisch auch wunderbar portionsweise und möglichst vakuumiert einfrieren. Damit hat man immer was da, falls spontan der Grill angemacht wird.

 

Zutaten:

250 ml Sojasauce ohne Mist (z.B. Kikkoman)

125 ml Sherry, halbtrocken

125 ml HOI SIN Sauce (Asialaden)

125 ml Gelbe Bohnen Paste oder Gelbe Bohnen Sauce (Asialaden)

300 g brauner Vollrohrzucker, Fair Trade

100 g Knoblauch, grob gehackt

5 TL Salz

2 EL Öl

 

Herstellung:

• Alle Zutaten bis auf den Knoblauch mit dem Stabmixer aufmixen, bis eine gleichmäßige Konsistenz entsteht

• Knoblauch grob hacken und in etwas Öl hellbraun rösten, unter die Marinade geben

 

TIPPS:

• Es sollte durchwachsenes Schweinefleisch verwendet werden, am besten eignet sich Schweinenacken

• Zuerst in 2-3 cm dicke Scheiben und dann im zick-zack (siehe Bilder) einschneiden, so dass ein langer Strang entsteht

• Fleisch mindestens 4 Stunden marinieren, und Fleisch zwei-drei Mal wenden

• unbedingt auf dem Holzkohlegrill und bei mäßiger Hitze langsam grillen. Es muss sehr langsam rösten, bis es richtig schön braun ist und darf nicht verbrennen

• Im Backofen unter dem Grill geht es auch, es schmeckt dann aber weniger rauchig

• die Menge reicht aus für 6 kg Schweinefleisch (zwei Schweinenacken)

• Reste der Marinade sind lange im Kühlschrank haltbar – das nächste Barbecue kommt bestimmt

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Schwein

2 Antworter auf Barbecue: Geröstetes Schweinefleisch – saftiger Schweinenacken mal nicht als Steak gegrillt

  • Norbert Korgel

    Hallo Herr Leonhardt

    ich bemühe mich jetzt seit mehreren Wochen irgendwo diese Bohnenpaste zu bekommen, da ich sie für einen wesentlichen Bestandteil der Marinade halte, könne Sie mir eine Bezugsquelle nennen oder einen alternativen Ersatz.

    MFG
    Norbert Koregel

    • ichBinDERCh3F

      Man bekommt die Paste im Asialaden (die oft nicht so pastös ist, sondern noch Sojabohnenstücke enthalten kann)

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

elf − 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.