Balsamico-Dressing mit Honig und Senf – Nie mehr Pulverdressing!

Ein leckeres Dressing aus Balsamico di Modena – gutem Senf und feinem Honig
schmackhaft & für viele Salate geeignet

 

Falls du zu den Leuten gehörst, die von sich behaupten kein vernünftiges Salatdressing hinzubekommen, und deswegen aus “Sicherheitsgründen” zu einem der vielen Fix-Produkte greifen, solltest du dieses Dressing einmal ausprobieren. Dressings kann jeder!!!

Es ist in 5 Minuten zubereitet, du kannst es wochenlang im Kühlschrank aufbewahren und bist dadurch viel schneller mit einem Salat fertig, als du den Inhalt eines dieser kleinen, ach so komfortablen Tütchen mit Wasser vermengt hast.

Wenn du dann zu so einem Salat noch ein paar geröstete Kerne, frische Kräuter oder Croutons zugibst, werden sich alle ihre zehn Finger danach lecken und nie mehr MAGGI oder Knorr wollen … Versprochen!

Ein gutes Dressing solltes du immer vorrätig haben – Und du hast gesunden Salat in wenigen Minuten!

 

Zutaten:

100 ml Balsamico Essig

100 ml Olivenöl

100 ml Walnussöl

100 ml kaltgepresstes Sonnenblumenöl

50 g Honig

40 g Senf

20 g Salz (2 gehäufte TL)

Du kannst selbstverständlich auch andere Öle und auch andere Essige verwenden – daraus ergibt sich natürlich ein anderer Geschmack – Balsamico ist relativ süß – bei anderen Essigen musst du eventuell mehr Honig verwenden!

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Hohes Gefäß (Messbecher oder so)

Pürierstab

Gefäß zum Aufbewahren

(z.B. Glas mit Schraubverschluss)

 

Herstellung:

• Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer emulgieren, d.h. eine dauerhafte Vermischung aus Öl und Essig herstellen

 

Convenience:

• Dieses Dressing kannst du praktisch wochenlang im Kühlschrank aufbewahren und die immer nur so viel davon nehmen, wie du gerade benötigst. Fertigdressings gehören damit der Vergangenheit an.

Tipps:

• Ein Dressing ist immer nur so gut wie seine Zutaten. Nimm deshalb immer gute Produkte (die nicht zwangsläufig teuer sein müssen), die dir schmecken. Nimm deinen Lieblingssenf und Honig den du magst.

• Bei Balsamico-Essig wird es richtig schwierig einen Vernünftigen zu finden, der nicht gepanscht ist. Der Preis ist, wie die Tests zeigen, keine Garantie für Qualität – und die Preise kennen nach oben keine Grenzen!!!

(Preise pro Liter zwischen 1,70€ und 196€ !!!)

• Der Balsamico-Essig von NETTO („Mamma Gina“ Aceto Balsamico di Modena) war im letzten Test der „Stiftung Warentest“ (Heft 6-2011) der Beste günstige, Testsieger wurde der Essig von Bertoli.

Von 22 getesteten Essigen waren 9 (!) mangelhaft!!! Darunter waren die teuersten Produkte

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!


Warum Spenden?




werbefreie Seite

Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Balsamico

3 Antworter auf Balsamico-Dressing mit Honig und Senf – Nie mehr Pulverdressing!

  • Sabine

    Hallo,
    ich würde gerne wissen ob das Dressing auch mit klein gehacktem, frischem Knoblauch genauso lange haltbar ist?
    Ich vermute zwar ja, da man Knoblauch oder auch sonstiges auch in purem Öl einlegen kann, aber irgendwie bin ich doch verunsichert und würde mich über Erfahrungen ihrerseits freuen.
    Liebe Grüße,
    Sabine

    • kokki

      Hallo Sabine!

      mit frischen Zutaten vermischt hält das Dressing NICHT GANZ so lange wie ohne, da an frischem Gemüse (Knoblauch oder Zwiebeln) naturgemäß auch ein paar Bakterien anhaften. Aber dennoch sollte das Dressing lange genug halten, bis du es aufgegessen hast. Große Mengen zuzubereiten lohnt sich nur, wenn du auch oft und viel Salat isst. Du kannst die Menge ja aber auch problemlos halbieren!

      Die eingelegten Knoblauchzehen in Öl (Fertigprodukt) sind alle pasteurisiert und damit “keimfrei” gemacht worden.

      Projekt Unterstützung: https://www.ohnemist.de/www-ohnemist-de-werbefrei-und-kostenlos

  • Hanna

    Hallo und vielen Dank für das Rezept – muss ich mal ausprobieren, klingt super! 🙂
    Ich glaube auch, dass das Dressing mit frischem Knoblauch nicht so lange halten wird wie ohne (da dürfte es ja schier unendlich haltbar sein – zumindest , bis das Öl ranzig wird, denn Balsamico scheint ja quasi unzerstörbar zu sein, findet man zumindest hier so: http://balsamico.org/balsamico_haltbarkeit.html ).

    Ich würde eventuell granulierten Knoblauch nehmen, dann hält es sicher länger!

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

18 − achtzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.