Baguette – Der Klassiker – Sehr aromatisch durch lange Teigführung

Leckere Baguettes findet man ja überall, in jedem Discounter für manchmal deutlich unter einem Euro.

Warum sollte man sich die Mühe machen, eines selbst zu backen, wenn die reinen Zutaten schon teurer sind als das fertige Baguette aus der Fabrik? Das ist eine Frage die sich sicher viele stellen, nicht nur beim Brot. Wie ist diese Diskrepanz bei den Preisen eigentlich möglich?

Die Baguettes aus den Fabriken sind ohne Frage lecker. Dennoch lohnt sich die Arbeit und auch der Einsatz von guten Produkten und das Backen des eigenen Brotes. Oder das Einkaufen bei einem Bäcker, der wirklich noch handwerklich arbeitet. Und das nicht nur geschmacklich sondern vor allem aus sozialen & ökologischen Gesichtspunkten. Hier kannst du dir eine Dokumentation zum Thema “Billige Brötchen” ansehen und dir dein eigenes Bild machen.

Außerdem ist ein sehr beglückendes Gefühl, sein eigenes duftendes Brot aus dem Ofen zu holen und es wird dir sicher sehr schwer fallen, Reste davon einfach in den Müll zu werfen …

Mit ein bisschen Übung gelingen dir auch nach kurzer Zeit schon beachtliche Ergebnisse. Mit meinen bin ich jedenfalls richtig zufrieden, denn sie sind wirklich schön geworden.

Zutaten für 2-3 Baguettes:

300 g Weizenmehl Type 405 oder 550

200 g Dinkelmehl Type 660 oder 1050

320 ml Wasser

10 g frische Hefe

15 g Salz


Diese Dinge benötigst du außerdem:

Küchenwaage

Plastikdose mit Deckel ( ca. 1l )

Knetmaschine/Knethaken/Hand

Küchenhandtuch

Backpapier

Teigschaber

Schüssel

Sieb

Herstellung Vorteig:

• Aus 150g Weizenmehl, 150ml Wasser und 3g Hefe einen Vorteig rühren, in eine Plastikdose geben und den Deckel lose auflegen

• Bei ca. 6°C 12-16 Stunden im Kühlschrank reifen lassen

Herstellung:

• Aus dem restlichen Mehl, 170ml Wasser, dem Vorteig und 7g Hefe mit einer Knetmaschine oder per Hand 10-15 Minuten kneten

• In einer Schüssel mit einem Tuch bedeckt eine Stunde (+-) an einem warmen Ort gehen lassen.

• Teig in 2-3 Stücke teilen und zu länglichen Broten formen und leicht mit Mehl bestäuben

• Ein Küchentuch mit Mehl bestäuben, mehrere falten bilden und jeweils ein Baguette hineinlegen

• Mit einem sehr scharfen Messer mehrmals schräg einschneiden und 30-60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat.

• Ofen auf 250°C vorheizen, Baguettes auf ein Blech mit Backpapier geben und für 5 Minuten backen

• Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 15-20 Minuten fertig backen, bis sie schön goldgelb sind

• Auf einem Gitter auskühlen lassen

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten! Bitte unterstütze dieses Projekt!!! Danke!

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum Download:

PASSWORT: Baguette

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

7 − sieben =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.