Ausstellung: “Gut gewürzt” im Palmengarten Frankfurt

Was wären die Aioli ohne Knoblauch, das Pesto ohne Basilikum oder gar das Chili ohne Chili? Richtig, ein fader Albtraum! Der Palmengarten widmet den Gewürzen dieser Welt nun eine eigene Ausstellung.

Muskatnuss und Galgant aus Asien, Tamarinde und Rosella aus Afrika, Salbei aus Europa, Chili aus Amerika und Akaziensamen aus Australien – diese und viele andere Gewürze dürfen Besucher der Ausstellung “Gut gewürzt” im Palmengarten seit heute bestaunen, beschnuppern und teilweise sogar probieren.

“Wir hatten schon 2010 eine Ausstellung zum Thema Gewürze. Dieses Mal wollten wir aber stärker auf die kulinarische Seite eingehen”, erklärt Karin Wittstock, die für die Projektkoordination zuständig ist. “Das ist der Punkt, wo sich botanisches Wissen mit der Lebenswirklichkeit unseres Publikums verknüpft.”

Bis zum 23. September werden Besucher über Geschmack, Herkunft und Verwendung der in die Ausstellung aufgenommenen Gewürze informieren. Am Aktionsstand kann probiert, geraten und experimentiert werden, für Kinder gibt es eine eigene Spielecke mit Gewürz-Memory und vielen anderen Überraschungen. In Führungen, Vorträgen und Workshops können Kinder und Erwachsene sich noch mehr mit dem Thema auseinandersetzen, Grüne Soße selbst zubereiten und Fachvorträgen lauschen.

“Gut gewürzt”

bis 23.9.2012  im Palmengarten Frankfurt

Siesmayerstraße 61 (Galerie am Palmenhaus)

Tel. 212-33939, tgl. 9 bis 18 Uhr

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

5 + elf =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.