Kürbis-Apfel-Chutney – Kochen mit Kindern: Vom Feld auf den Teller

Apfelernte 2013 – von heimischen Streuobstwiesen haben wir viele Körbe voll frischer, knackiger Äpfel gespendet bekommen. Zudem ist Kürbiszeit, überall sind regional produzierte Hokkaido- oder andere Kürbisse zu bekommen.

Wir “produzieren” heute einige Gläser Chutney, eine Art würzig-süß-salzige Marmelade, die in den nächsten Tagen zu verschiedenen Gerichten als Dip-Beilage, anstelle von gekauftem Ketchup oder Majonnaise beim Mittagessen in der Kindertagesstätte serviert wird.

Der Hokkaido eignet sich besonders gut für dieses Rezept oder auch für Suppen, da er als einziger Kürbis nicht geschält werden muss und die schöne, bunte Schale mit gegessen werden kann. Sie gibt diesem Chutney ein appetitliches Aussehen.

Solltest du die ganzen Gewürze nicht einzeln bekommen, kannst du auch die Mischung “Panch Puren” aus dem Asialaden verwenden!

Zutaten:

2 kg Hokkaidokürbis

2 kg Äpfel, säuerlich

4 Stück rote Zwiebeln

4 Stück Limetten

1-2 l Apfelsaft

2 EL Koriandersamen

2 EL Fenchelsamen

2 EL Senfsamen

2 TL Schwarzkümmel

1 TL Bockshornklesamen (optional)

500 g Roh-Rohrzucker

6 cm Ingwerwurzel

frische Chilischoten (optional)

Salz

 

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Schüsseln

Zitruspresse

Reibe

Mörser

Backblech

Sterile Gläser zum Abfüllen

Kartoffelstampfer

 

Herstellung:

• Bockshornklee-, Fenchel- und Koriandersamen im Mörser grob zerstoßen, Limetten waschen

• Kürbis halbieren und entkernen, in 2 cm breite Stücke schneiden und in einer Schüssel mit den ganzen und zerstoßenen Gewürzen sowie 6 EL Öl vermischen und auf einem Backblech verteilen

• Ofen auf Oberhitze/Grill und volle Leistung, Blech einschieben und so lange grillen, bis der Kürbis anfängt braun zu werden, herausnehmen und abkühlen lassen

• Ingwer und Zwiebeln schälen und fein würfeln

• Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen in grobe Stücke schneiden

• Zwiebeln und Ingwer in etwas Öl glasig anschwitzen mit 1 Liter Apfelsaft aufgießen und die Äpfel und den Zucker zugeben, ca. 30 Minuten weich köcheln lassen

• währenddessen die Kürbisstücke samt der gerösteten Gewürze mit einem Messer fein hacken

• Wenn du Chili verwenden möchtest, dann jetzt zusammen mit dem Kürbis zu den bereits leicht weich gekochten Äpfeln geben, weitere 15 Minuten köcheln und mit einem Kartoffelstampfer stampfen

• Limettenschale abreiben und Saft auspressen

• Saft und abgerieben Schale der Limetten und so viel Apfelsaft zugeben, dass die Masse eine Konsistenz wie ein weiches Kompott hat, mit Salz und eventuell noch etwas mehr Zucker abschmecken

• kochend heiß in sterile Gläser füllen – ist dann haltbar wie Marmelade

Ein Chutney ist wie eine „salzige Marmelade“ – sie darf wie z.B. Ketchup sehr stark süß+salzig sein, da man es ja als Dip oder Aufstrich verwendet und nicht pur isst.

Passt prima zu Huhn, Fisch, Garnelen, zu Burgern, zu Tofu, aufs Brot und zu allem, wozu man auch andere süß-saure Saucen essen würde!

 

Du kannst die Galerie mit den Pfeiltasten steuern und mit klicken auf das Bild beenden!

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt mit einer kleinen Spende!

Einfach den Spendenbutton klicken!




Rezept als PDF zum download:

ANTISPAM-PASSWORT: Apfel

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

11 − 8 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.