Essen ist eine politische Handlung – Sechs Monate www.ohnemist.de (online seit 15.2.2012)

Sechs Monate Ohne Mist – Zeit für ein kurzes Fazit

 

Am 26.1.2012  habe ich meine Kochausbildung beendet und am 15.2.2012 war die Seite www.ohnemist.de erstmals im Internet erreichbar. Anfangs mit einer Art Testbild, einen Monat später mit dem ersten Artikel.

Nun sind bereits etwas mehr als sechs Monate, oder genauer gesagt 186 Tage (am 19.8.2012) vergangen, ich habe mich als “Mietkoch” selbständig gemacht (Du kannst mich jetzt auch buchen 😉 ), arbeite seit sechs Wochen wieder als Erzieher und werde Kochprojekte mit Kindern durchführen.

In dieser Zeit habe ich mich per “Trial & Error” an das Thema Webdesign mit WordPress heran gearbeitet, habe 174 Artikel geschrieben, und  bisher 86 Rezepte veröffentlicht.

Das Datenvolumen dieser Seite ist inzwischen auf 700 mb angewachsen. Wenn die Seite mit dieser Geschwindigkeit weiter wächst, werde ich wohl demnächst neuen WEBSPACE dazu buchen müssen …

Ich habe mit Totalabstürzen gekämpft, mich mit Hackerversuchen und SPAM auseinander gesetzt. Habe Sicherheitsmaßnahmen getroffen, SPAM-Filter installiert und Pfade verschlüsselt.

Ich habe Darstellungsfehler behoben und strukturelle Umbaumaßnahmen ergriffen, die das Veröffentlichen von Rezepten vereinfachen.

Im Juli haben knapp 1000 Menschen meine Seite besucht, was mich sehr freut. Durch eine bessere Dateiverwaltung und Download-Struktur kann ich nun auch sehen, welche und wie viele Rezepte heruntergeladen werden.

Das Interesse an “Rezepten ohne Mist” ist erfreulich groß – und hoffentlich wird es noch größer. Bitte weitersagen!

Vieles an meiner Seite  ist echte Handarbeit. Die Rezepte, die du hier herunterladen kannst, wurden alle von mir vorher gekocht und erprobt, fotografiert und schließlich als PDF erstellt.

Aus den ersten Gehversuchen ist inzwischen ein recht zeitaufwändiges “Hobby” geworden. Aber meine Motivation steigt mit jedem Tag.

Die Nahrungsmittelindustrie wächst rasant, jedes Jahr kommen 10.000 neue Produkte auf den Markt.

Die Konkurrenzsituation auf dem Weltmarkt ist schonungslos, und die technischen Möglichkeiten bei der Produktion haben noch nicht ihren Höhepunkt erreicht.

 

Ziel der Forschung und Industrie ist es, jedes noch so kleine Parameter bei der “Entwicklung” eines Nahrungsmittels mit dem Zusatz sogenannter “Hilfsstoffe” regulieren zu können.

Es gibt nicht eine Studie, die die Wirkung dieser Hilfsstoffe auf den Menschen belegen könnte – Und was das Verrückteste ist: alle diese “Hilfsstoffe” müssen nicht auf der Zutatenliste angegeben werden. Ganz legal mit dem Segen der EU.

Weil der Verbraucher Zusatzstoffe ablehnt, arbeitet die Industrie an sogenannten “Clean Labels” – wenige Zutaten und viele Hilfsstoffe, die nicht deklariert werden müssen.

Am Beispiel Brot wird das mehr als deutlich:

Zutaten: Mehl, Wasser, Hefe, Salz    

Klingt sauber – Aber beim Brot sind mehr als 200 verschiedene, aus Pilzen und Schimmelpilzen, teilweise mit Gentechnik hergestellte Enzyme (Eiweiße) zugelassen, die nicht kennzeichnungspflichtig sind. Und wir Verbraucher erfahren kein Wort davon.

(Dokumentation über die Herstellung “billiger Brötchen”)

Wir Verbraucher haben nur eine Chance – so viel und so oft wie möglich unsere Nahrung selbst herzustellen, oder den teilweise deutlich höheren Preis für hochwertige, fertige Gerichte ohne Zusatzstoffe von wenigen Unternehmen (z.B. von Frosta), und erst Recht in der Gastronomie zu zahlen.

Die “gehobene Gastronomie” (nicht “gut bürgerlich”) kann es nicht für unter 25€-35€ für einen Hauptgang geben – Alles was billiger ist, ist meistens getrickst. Allerdings ist der Preis auch keine Garantie für frische Küche. In den großen Hotelketten geht alles in Richtung Systemgastronomie, bei gleichem Preis … (z.B. Holiday Inn – Industrie-TK Wiener Schnitzel aus der Friteuse mit Pommes für sagenhafte 19,50€.. Bääh!)

Mein Ziel ist, Kinder wieder in die Richtung von frischem, unverfälschtem Geschmack zu bringen und die Erwachsenen zu beraten und aufzuklären.


Du möchtest mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? Oder ein romantisches Essen zu zweit?

Ich kaufe ein, koche in deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü.

Du möchtest gute Freunde einladen und sie verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Planst du eine Feier?

Ich liefere Dir ein schönes, thematisches Buffet oder koche live vor Ort.

Suchst du eine frische Idee z.B. für einen Jungessell-Innenabschied?

Du möchtest kochen lernen?

Ich biete thematische Kochkurse an. Macht Spaß und schmeckt!

Ralph Leonhardt

Live cooking – Kochkurse – Catering – Coaching

regional/fair/bio – Darmstadt/Frankfurt

4 Antworter auf Essen ist eine politische Handlung – Sechs Monate www.ohnemist.de (online seit 15.2.2012)

  • Werner Schaar

    Moin und Glück Auf,

    Respekt und Durchhaltevermögen für Dich.
    Erlaube mir auch weiterhin auf ohneMist.de mindestenns 10mal die Woche zu verweisen.
    Im übrigen gibt es einen Mitstreiter (ausser mir/uns), den Du vielleicht mal kontaktierene solltest:
    http://lamiacucina.wordpress.com/ – sitzt wohl in der Schweiz; klingt und wirkt sehr seelenverwandt.
    Was die Arbeit für und an Kinder betrifft:
    wir haben in unseren Reihen einen Berufskollegen (Sozialarbeiter – mit Betonung auf Arbeit (Pädagoge), dem ich diese Mail und Link zu oM.de in Kopie weiterleite.
    Wenn die Gemeinde wächst und damit die Arbeit, bin ich gern bereit im Rahmen der gewünschten Möglichkeiten zu helfen.

    ffpx WS

    • kokki

      Danke für dir guten Wünsche !!!

      Ich freue mich sehr darüber und über die Weiterempfehlung meiner Seite !!!

      Ich habe mir erlaubt deine Nummer zu entfernen, damit sie nicht öffentlich wird. Ich hoffe, das ist in deinem Sinne.

      Habe momentan sehr viel zutun, ich schaue aber ganz sicher bei deinem Link vorbei!!! Danke !!!

      Bis bald mal wieder

      Kokki

  • Peter Schäfer

    … und eigentlich wollte ich nur mal kurz reinschauen, jetzt schon süchtig und mächtig beeindruckt!*respekt*

    Eine wirklich informative, allumfassende, gut strukturierte und wertvolle Seite, mit “Genuß” gewürzt!

    Ich würde mir wünschen, dass Sie ggf. auch mal Sportler als Zielgruppe avisieren – die haben auch enorme Ernährungsprobleme und würden gerne mehr tun als sie Wissen (Bsp. “runnersworld.de”)!;-)

    Danke für den Idealismus, das know-how und die Freude, die nicht nur Lena mächtig gefällt!

    Beste Grüße,
    Peter Schäfer

    • kokki

      Danke Danke Dankeeeee !!!!! 🙂

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

fünf + 17 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.