Vegane Remoulade – selbst gemacht in wenigen Minuten – Besser als jedes Fertigprodukt

Eine wirklich leckere und vegane Remoulade ist sehr leicht herzustellen. Es ist also vollkommen unnötig, auf eines der merkwürdigen Fertigprodukte zurückzugreifen. Alle, die ich bisher kennengelernt habe haben unnötige Zusatzstoffe und/oder schmecken überhaupt nicht.

Meine Blitzvariante benötigt nur wenige Minuten und besteht aus reiner Sojamilch, wertvollem Raspöl (das hat die besten Fette), frischen Kräutern, einem guten Senf und frisch gepresstem Zitronensaft. Hochwertige, gehackte Kapern in Meersalz und winzig klein gewürfelte Gewürzgurken bringen den typischen Geschmack und einen knackigen Frische-Kick.

Diese Grundzubereitung kannst du natürlich auch ganz nach deinen Vorlieben verändern und andere Geschmacksgeber zufügen. So könnte man anstelle der Kräuter auch schwarze Oliven zugeben und du hast eine leckere Olivensauce … oder Chili und mehr Knoblauch, oder Meerrettich, oder …

Diese Remoulade haben wir zu gebackenem Fisch serviert und als Basis für ein schönes Dressing für einen herzhaften Kartoffelsalat verwendet.

Die Zubereitung mit Sojadrink hat den großen Vorteil, nicht nur bei der Arbeit mit Kindern, dass sie ohne rohes Eigelb hergestellt wird. Eine Zubereitung mit rohem Ei muss in der Gastronomie innerhalb von 24 Stunden verbraucht werden. Vegane Remoulade ist hygienisch vollkommen unbedenklich und zudem recht lange haltbar. Zum längeren Aufbewahren im Kühlschrank eignen sich Vakuumbeutel mit passendem Vakuumiergerät oder gute, luftdicht schließende Dosen. (z.B. diese hier)

Rapsöl bietet von allen Ölen die gesundheitlich besten Werte und am wenigsten gesättigte Fettsäuren, sogar noch vor Olivenöl. Für eine Remoulade oder Mayonnaise verwende ich stets ein „geschmacksneutrales“, also raffiniertes, kein kalt gepresstes Öl.

Sojadrink hat, ähnlich wie Eigelb, eine stark emulgierende Eigenschaft. Wenn du Soja nicht verträgst, kannst du auch Dinkel- oder Haferdrink in Verbindung mit einer Messerspitze Xanthan (gibt´s hier) verwenden, damit die Emulsion stabil bleibt. Xanthan muss gut mit untergemixt werden, damit es keine Klümpchen bildet!

Achtung: Bei Sojadrinks gibt´s große Unterschiede bei den Inhaltsstoffen bei Produkten der verschiedenen Hersteller … z.B. Provamel und Sojade ist super, „Bergbauern“ mit Soja vom Bodensee bei Tegut … was z.B. gar nicht geht ist ALPRO, leider am verbreitetsten in den Supermärkten 🙁 Also immer schön die Zutatenliste durchlesen, es werden bei der Herstellung nur Wasser und Sojabohnen benötigt!!! Bei den guten Herstellern ist auch die Herkunft des Sojas angegeben!!!

Wenn man den Geschmack von Olivenöl z.B. für eine Art Aioli haben möchte, dann sollte man vielleicht ein Drittel des Rapsöls durch ein hochwertiges, kalt gepresstes Olivenöl ersetzen, sonst wird der Geschmack zu intensiv.

Durch die Verwendung anderer Öle kannst du jedoch den Geschmack auch nach deinen Wünschen beeinflussen, ein Walnuss- oder Haselnussöl kann auch sehr schöne Aromen beisteuern, je nach Verwendungszweck.

Bisschen Remoulade für 120 Kinder 😉

Zutaten für ca. 500g

125 ml Sojadrink Natur (z.B. Provamel, Bergbauern bei Tegut)

250 ml einfaches Raps- oder Sonnenblumenöl

1-2 EL guten Senf (dein Lieblingssenf!)

1-2 Zitronen

1 Knoblauchzehe

3 EL Kapern in Meersalz

3-6 Gewürzgurken

Dill, Petersilie, Kerbel, Estragon, Schnittlauch …

oder grüne Sauce Kräuter

Salz, Zucker, Cayennepfeffer

Diese Dinge benötigst du außerdem:

Schüssel

Mixer

Zubereitung:

• Frische Kräuter waschen und trocknen, alternativ getrocknete Kräuter verwenden

• Zitrone auspressen

• Gewürzgurken sehr fein würfeln

• Knoblauch schälen

Kapern fein hacken oder mit in den Mixer geben

• Sojadrink, Senf, Zitronensaft, nach Geschmack Salz und Zucker in den Mixer geben

• Öl dazu gießen, Kräuter (evtl. Kapern) zugeben

• auf höchster Stufe mixen bis eine cremige Konsistenz erreicht ist

• Abschmecken, evtl. mehr Salz, Zucker, Cayennepfeffer zugeben und nochmal mixen

• die feinen Gurkenwürfelchen unterziehen

Kochkurse // Live-Cooking // Catering im Rhein/Main Gebiet – Alles superfrisch und 100% Handarbeit

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt mit einer Spende!!!!!! Danke!

Hier kannst du die Seite durchsuchen z.B. nach Zutaten oder Gerichten

Live-Cooking & Catering:

Du möchtest ein romantisches Essen zu zweit, mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? 

Du möchtest deine Gäste so richtig verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Ich kaufe ein, koche in Deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü… und räume auch wieder auf!

Ich liefere Dir für jeden Anlass die passenden Speisen und gehe dabei auf alle Deine Wünsche und Vorlieben ein.

Kochkurse:

Suchst Du eine frische Idee für deine Veranstaltung, z.B. einem Geburtstag, einem Jungessell-Innenabschied, oder Teamevent?

Du möchtest mit Freunden oder Kollegen zusammen kochen und richtig lecker essen?

Möchtest Du kochen lernen oder Dein Wissen gezielt erweitern?

Ich biete individuelle, thematische Kochkurse für viele Gelegenheiten an und komme dafür zu Dir …

… in Deine gewohnte Umgebung, Deine Küche, Deinen Garten oder in Deine Firma.

Live cooking – Kochkurse – Catering

Ralph Leonhardt

Darmstadt // Frankfurt // Rhein-Main

Transparent Stempel

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende, damit die Seite kostenlos und frei von Bannerwerbung bleiben kann!

Einfach den Spendenbutton klicken!

Über diesen Link kannst du meine Seite aktiv unterstützen

Shopping bei AMAZON

für jeden Einkauf erhalte ich eine kleine Provision, die dich keinen Cent kostet!

Rezept als PDF zum Download:

Icon Download Remoulade vegan

ANTI-SPAM-PASSWORT: Soja

One Response to Vegane Remoulade – selbst gemacht in wenigen Minuten – Besser als jedes Fertigprodukt

  • Fabian
    Gutes Rezept. Die meisten Leute machen wirklich zu wenig selbst. Wenn ich schon gekaufte Mayonaise sehe bekomme ich Pickel. :D

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1 + vierzehn =