Schupfnudeln – Vegan oder vegetarisch – Als leckere Beilage oder Hauptgericht

Schupfnudeln, die auch Fingernudeln oder Bubaspätzle genannt werden, sind eine traditionelle, regionale Beilage in der Pfälzer, badischen, oberschwäbischen, Allgäuer, altbayerischen Küche und sind eng mit den italienischen Gnocchi verwandt.

Klassischerweise werden sie aus mehlig kochenden Kartoffeln mit Mehl und Ei hergestellt und mit Salz und Muskat gewürzt. Ich habe auf die Eier verzichtet und veröffentliche hier sowohl die klassische, als auch die vegane Rezeptur. Der größte Unterschied: die Nudeln mit Eigelb haben eine appetitliche, gelbe Farbe, geschmacklich unterscheiden sie sich kaum.

Und wo man Eier ohne merkliche Einbußen in Qualität und Geschmack ersetzen kann, mach ich das. Warum auch nicht?

Zutaten für ca. 10 Portionen:

1200 g Kartoffeln, mehlig kochende Sorte

vegan:

350 g Bio-Weizenmehl, Type 405, 550 oder Vollkorn

Salz, Muskat

oder vegetarisch:

400 g Bio-Weizenmehl, Type 405, 550 oder Vollkorn

5 Stück Eigelb

Salz, Muskat

 

Das benötigst du außerdem:

3 L Topf

Kartoffelpresse

Schüssel

Pfanne

Siebkelle

Sieb

Waage

Herstellung:

Kartoffeln abwiegen, schälen und in gleich große Stücke teilen, in einem 3L Topf mit kaltem, leicht gesalzenem Wasser ansetzen und ca. 15-20 Minuten weich kochen, abgießen und ausdampfen lassen

• Mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen

• Mehl und gegebenenfalls die Eigelbe zugeben, mit Salz und Muskat würzen und gut verkneten

• Teigstücke zu daumendicken Rollen formen und schräg mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden

• Mit der flachen Hand auf dem Brett die Schupfnudeln rund formen

• in viel kochendes, gesalzenes Wasser geben und leicht siedend ziehen lassen

• Wenn die Schupfnudeln an die Oberfläche kommen, noch etwas ziehen lassen (insgesamt ca. 4-5 Minuten)

Mit einer Siebkelle entnehmen und in kaltem Salzwasser abschrecken. Anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.

In einer Pfanne mit etwas Butter schwenken, bis sie leicht Farbe nehmen und servieren

Tipp:

• Schupfnudeln mit hellem Weizenmehl (405 oder 550) werden feiner als mit Vollkornmehl, welches ein etwas raueres Mundgefühl erzeugt

• Wenn du die Schupfnudeln auf Vorrat herstellst, solltest du die gegarten, abgeschreckten Nudeln mit etwas Öl vermischen, damit sie nicht aneinander kleben. Dann einfach in einer Pfanne anbraten und genießen

Du kannst gegarte Schupfnudeln auch vakuumiert oder in guten Vorratsdosen einfrieren

Kochkurse // Live-Cooking // Catering im Rhein/Main Gebiet – Alles superfrisch und 100% Handarbeit

Das Rezept als PDF zum Download befindet sich ganz unten!
Bitte unterstütze dieses Projekt mit einer Spende!!!!!! Danke!

Du kannst die Galerie durch Wischen auf dem Touchscreen oder mit den Pfeiltasten steuern!

Hier kannst du die Seite durchsuchen z.B. nach Zutaten oder Gerichten

Live-Cooking & Catering:

Du möchtest ein romantisches Essen zu zweit, mit der Familie oder ein paar Freunden feiern? 

Du möchtest deine Gäste so richtig verwöhnen ohne selbst in der Küche zu stehen?

Ich kaufe ein, koche in Deiner Küche und serviere Dir Dein Wunschmenü… und räume auch wieder auf!

Ich liefere Dir für jeden Anlass die passenden Speisen und gehe dabei auf alle Deine Wünsche und Vorlieben ein.

Kochkurse:

Suchst Du eine frische Idee für deine Veranstaltung, z.B. einem Geburtstag, einem Jungessell-Innenabschied, oder Teamevent?

Du möchtest mit Freunden oder Kollegen zusammen kochen und richtig lecker essen?

Möchtest Du kochen lernen oder Dein Wissen gezielt erweitern?

Ich biete individuelle, thematische Kochkurse für viele Gelegenheiten an und komme dafür zu Dir …

… in Deine gewohnte Umgebung, Deine Küche, Deinen Garten oder in Deine Firma.

Live cooking – Kochkurse – Catering

Ralph Leonhardt

Darmstadt // Frankfurt // Rhein-Main

Transparent Stempel

www.ohnemist.de

Unterstütze das Projekt
mit einer Spende, damit die Seite kostenlos und frei von Bannerwerbung bleiben kann!

Einfach den Spendenbutton klicken!

Über diesen Link kannst du meine Seite aktiv unterstützen

Shopping bei AMAZON

für jeden Einkauf erhalte ich eine kleine Provision, die dich keinen Cent kostet!

Rezept als PDF zum download:

Icon Download Schupfnudeln

PASSWORT: Schupf

Carola Thordsen, Christi Ne, Angelika Wagner gefällt dieser Artikel

10 Responses to Schupfnudeln – Vegan oder vegetarisch – Als leckere Beilage oder Hauptgericht

  • milena

    Wahnsinn, vegane schupfnudeln! Die auch noch mindestens genau so gut aussehen wie gekauft. Die werden morgen ausprobiert, vielen, vielen dank für das Rezept! X)

    • kokki

      Hallo Milena. Wenn sie dir gelungen sind, dann schick mir doch mal ein paar Fotos. Wenn du magst, veröffentliche ich sie im Rezept.

      Gutes Gelingen und einen sonnigen Tag

      Ralph

  • Ina

    Hallo,

    Danke fuer das tolle vegane Rezept … ich werde es morgen fuer meinen Gebetskreis kochen und bin froh, dass ich davor nochmal in ein Rezept geschaut habe. Das Kochen im Wasser haette ich ohne Rezept ganz „vergessen“ …

    Ich hatte mir das Rezept so gedacht, wie du es geschrieben hast. Also mehligkochende Kartoffeln und Weizenmehl dazu 🙂 … Salz und Muskat hatte ich auch im Kopf.

    Wenn sie dann gut ausschauen, dann gibts fuer dich gerne ein Foto.

    Haettest du eventuell eine Mailadresse, wo ich dir das Foto hinschicken darf?

    Liebe Grueße!

    Ina

  • Thomas Willer

    Dieses Rezept funktioniert nicht.  Habe noch nen ganzes kg kartoffelmehl gemacht das es nicht weg läuft.

    • kokki

      Hallo Thomas.

      Wie ich deinem Kommentar entnehme, hattest du Probleme mit dem Schupfnudelrezept.

      Das es nicht funktioniert kann nicht wirklich sein, da ich genau nach diesem Rezept immer meine Schupfnudeln mache, die ich auch gewerblich verkaufe …

      Es muss also irgendwo ein Fehler unterlaufen sein.

      Wenn man „trockene“, gekochte Kartoffeln mit Mehl vermischt, dann können sie „nicht weglaufen“ … Irgendwie muss zuviel Flüssigkeit im Spiel gewesen sein.

      Wenn du willst, kannst du mir ja mal beschreiben, was du genau gemacht hast und ich erkläre dir, wo der Fehler liegt…

      Mit der Mehlmenge gibt es schon einen gewissen „Spielraum“, denn neue Kartoffeln enthalten mehr Wasser als alte. Wenn du sie gut hast ausdampfen lassen, dann sollten hier höchsten 10-20% Mehl mehr aber ausreichend sein

      Tschüss und
      ganz herzliche Grüße

      Ralph

  • Sven

    Danke für das super Rezept. Heute nachgekocht und die Familie ist super satt. Ich habe mit dem Mehl experimentiert und brauchte nicht soviel wie angegeben. Ich denke aber das kann auch an den Kartoffeln liegen. Nicht alle binden gleich. Danke nochmal, das kommt öfter auf den Tisch

    • Kokki

      Sehr gerne und ja, es liegt an den Kartoffeln, je nach Wassergehalt …

  • Saskia

    Hallo Ralph,
    ich habe das Rezept gerade nachgekocht und die veganen Schupfnudeln schmecken sooooo lecker. Da mein Sohn eine Weizenallergie hat, hab ich sie mit Dinkelmehl gemacht, was den Geschmack nicht wesentlich verändert hat. Ich habe aber auch experimentiert mit der Menge!

    Hab gleich eine riesen Portion zum einfrieren gemacht. Die gibts jetzt bestimmt in allen Variationen bei uns! Möchte sie gern auch mal süß, wie Mohnnudeln machen!

    Lg. und danke für dieses superlecker tolle Rezept,

    Saskia

    • ichBinDERCh3F

      Hallo Saskia. Vielen Dank für dein Lob und die Rückmeldung.

      Viel Spaß und weiter guten Appetit bei mir …

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

14 − 7 =